HOME

Lily Allen: Verlierer des Tages

Lily Allen: Heroin als Trost?

Für Lily Allen sind Drogen wohl kein Tabu-Thema

Für Lily Allen sind Drogen wohl kein Tabu-Thema

Schokolade, Eis oder auch mal ein Glas Wein mehr - um über eine Trennung hinweg zu kommen, greifen viele zu ungesunden Mitteln. Doch Lily Allen (33, "Fuck You") ging da einige Schritte zu weit. Wie unter anderem "Daily Mail" aus der Sonntagsausgabe des britischen "Mirror" zitiert, habe die Sängerin nach dem Ehe-Aus mit Sam Cooper (40) über Heroin nachgedacht!

"Ich war so krank, ich sagte zu meinem Therapeuten: 'Vielleicht ist es an der Zeit, Heroin auszuprobieren'", so Allen demnach. Dabei wusste sie um die Risiken: "Ich weiß, dass Heroin wirklich die Endstation ist. Aber ich habe mit der Idee bereits davor gespielt." Letztendlich konnte die Frischgeschiedene ihre Trauer doch anders überwinden: "Ich hörte nicht auf, Sex mit anderen Kerlen zu haben, um die Leere zu füllen. Ich war total außer Kontrolle", gab sie vor der Zeitung zu. Allen und Cooper waren von 2011 bis 2016 verheiratet und haben zwei gemeinsame Kinder.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel