VG-Wort Pixel

London Angelina Jolie leitet Konferenz gegen sexuelle Gewalt


Sie hat sich bereits als Friedensbotschafterin einen Namen gemacht, nun setzt sich Angelina Jolie für das Problem sexueller Gewalt in Konfliktregionen ein. Und bekommt dabei politische Unterstützung.

Unter Leitung von Hollywood-Star Angelina Jolie und Großbritanniens Außenminister William Hague beginnt heute in London eine Konferenz zu sexueller Gewalt in Kriegsgebieten.

Vier Tage lang diskutieren Politiker, Experten und Interessierte darüber, wie sexuellen Gewaltverbrechen vorgebeugt und Opfern geholfen werden kann. Begleitend gibt es Theaterstücke, Filmvorführungen, Konzerte und einen Basar zugunsten von Hilfsprojekten.

48 Außenminister und 600 Regierungsvertreter aus 113 Nationen haben sich angekündigt, dazu mehr als 100 Nicht-Regierungsorganisationen und Unterstützer. Nach Angaben der britischen Regierung ist es das bislang größte Treffen zum Thema sexuelle Gewalt im Krieg. Am Rande des Gipfels will sich Hague am Donnerstag mit seinem nigerianischen Amtskollegen und weiteren Regierungsvertretern treffen, um über das Vorgehen gegen die islamistische Terrorgruppe Boko Haram zu beraten.

she/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker