VG-Wort Pixel

Matt Damon Rollenwechsel zum Regisseur

Sein Kumpel Ben Affleck hat Matt Damon mit dem Film "The Town - Stadt ohne Gnade" vorgemacht, wie man erfolgreich vom Darsteller zum Regiesseur wird. Jetzt möchte Damon es selbst ausprobieren.

Der amerikanische Schauspieler Matt Damon hat sich mit seinem Kollegen John Krasinski ("Fremd Fischen") zusammengetan, um gemeinsam ein Drehbuch zu schreiben. Es gibt zwar noch keinen Titel für den Film, fest steht allerdings, beide wollen eine Rolle übernehmen und der 41-jährige Damon soll Regie führen. Der Film erzählt die Geschichte eines Geschäftsmanns (Damon), der in einer Kleinstadt ankommt und dort erleben muss, wie sein gesamtes Leben plötzlich infrage gestellt wird.

Krasinski hatte die Idee zu dem Drehbuch und entwickelte sie mit dem Autor Dave Eggers weiter. Anschließend stellten sie sie Matt Damon vor und begannen mit den Arbeiten zu dem Skript. Inzwischen, so berichtet der "Hollywood Reporter", liege dieses bereits Warner Bros. vor. Noch wird allerdings auf das Okay des Studios gewartet.

Damon ist schon seit Längerem auf der Suche nach einem Projekt, bei dem er die Regie übernehmen kann. Er hat auch für den Film "Father Daughter Time: A Tale of Armed Robbery and Eskimo Kisses" unterschrieben. Dieser soll jedoch erst nach dem geplanten Film mit Krasinski realisiert werden.

Jason Bourne könnte eine doppelte Identität bekommen

Trotz allem konzentriert sich der Actionstar auch auf seine Schauspielkarriere. Erst kürzlich hatte Damon verraten, dass er gerne einen weiteren Teil als Geheimagent Jason Bourne drehen würde. Allerdings nur, wenn Regisseur Paul Greengrass mit dabei sein sollte, der sowohl bei "Die Bourne Verschwörung" als auch bei "Das Bourne Ultimatum" federführend war. Bisher sieht es aber danach aus, dass Jeremy Renner (Oscar-nominiert für "The Town – Stadt ohne Gnade") die Hauptrolle in "The Bourne Legacy" unter der Regie von Tony Gilroy spielt.

"Ich behalte die Hoffnung ", erklärte Damon im Magazin "ShortList". "Ich hatte nie ein Problem damit, dass sie einen weiteren "Bourne"-Film machen, solange es mich und Paul nicht daran hindert, auch einen weiteren "Bourne" zu machen. Soweit ich das verstehe, tut es das nicht, also ist das in Ordnung. Ich will wirklich gerne noch einen mit Paul machen und ich bin sicher, dass das eines Tages auch passieren wird, aber jetzt machen sie erstmal diesen."

Erfahrung beim Schreiben von Drehbüchern kann Damon ebenfalls vorweisen. Für das Skript zu dem Film "Good Will Hunting" gewann er gemeinsam mit Ben Affleck den Oscar für das Beste Drehbuch im Jahr 1998.

ono/Bang

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker