HOME

Michael Madsen: Verlierer des Tages

Knast und Leichenhaus-Grauen erwarten Michael Madsen

Vier Tage wird Michael Madsen hinter schwedischen Gardinen sitzen müssen

Vier Tage wird Michael Madsen hinter schwedischen Gardinen sitzen müssen

Schauspieler Michael Madsen (61, "The Hateful 8") muss wegen wiederholter Trunkenheit am Steuer für vier Tage hinter Gitter. Diese Strafe hat ein Gericht nun gegen den Star verhängt, der dem Urteil laut der US-Seite "TMZ" bereits zugestimmt hat. Zudem belaufe sich die Bewährungszeit auf stolze fünf Jahre und der Wiederholungstäter müsse außerdem noch gemeinnützige Arbeit verrichten - in einem Leichenschauhaus, heißt es weiter. Mit dieser Maßnahme sollen Madsen die schrecklichen Folgen bewusst werden, die alkoholisierte Fahrten mit sich bringen können.

Glücklich darf sich Madsen aber dennoch schätzen. Denn wie die Seite "TMZ" zu Beginn der Verhandlungen noch berichtete, drohten ihm zwischen "4 bis 364 Tage" im Gefängnis - er ist also mit dem Mindestmaß davongekommen. Madsen verursachte Ende März mit seinem Land Rover in Malibu im US-Bundesstaat Kalifornien einen schweren Autounfall. Bei einer anschließenden Kontrolle stellte die Polizei eine erhöhte Alkohol-Konzentration im Blut fest. 2012 wurde er schon einmal wegen Trunkenheit am Steuer festgenommen. Weil nun zwei Vergehen innerhalb von zehn Jahren zu Buche stehen, kam er bei der Verurteilung nicht um eine Haftstrafe herum.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel