HOME

Auftritt bei der Art Basel Miami Beach: Mileys bekiffte Kunst-Show

Miley Cyrus hat keine Zweifel: Sie macht Kunst. Jetzt durfte sie halbnackt mit Glitzer-Perücke bei der Eröffnungs-Party der renommierten Kunstmesse Art Basel Miami Beach auftreten.

Ihre Nippel sind nur mit einem winzigen Stückchen Stoff bedeckt, die silberfarbene Glitzer-Perücke hängt ihr ins Gesicht, während ein Mann in einem Penis-Kostüm neben ihr die Hüften schwingt: Wenn Miley Cyrus auf die Bühne geht, dann wird es immer schrill und plakativ.

Dieser Auftritt am Donnerstagabend war trotzdem etwas Besonderes: Die 22-Jährige durfte auf einer Eröffnungsparty zur renommierten Kunstmesse Art Basel Miami Beach singen. "Ihr habt wohl gedacht, die Art Basel sei ein anständiger Ort, wo ihr mir entkommen könntet", rief sie laut "Page Six" selbstironisch in die Menge. Dann erzählte sie, dass sie nach einem schwierigen Jahr die Kunst für sich entdeckt habe und zündete sich auf der Bühne einen Joint an.

Normalerweise treten bei solchen Events eher hippe Independent-Künstler anstatt Mainstream-Popstars wie Cyrus auf. Doch diese ließ sich nicht beirren und legte mit ihrer Bühnenshow los - die allerdings nur aus Cover-Songs bestand. "Lucy in the Sky with Diamonds" von den Beatles und ein Johnny-Cash-Song waren in ihrem Repertoire. Irgendwann waren Seifenblasen in der Luft und Cyrus trug nur noch zwei kleine Discokugel-Aufkleber auf ihren Brüsten. Die Kritiken zu ihrem Auftritt fielen am nächsten Morgen aber nicht schlecht aus.

Miley hat Fans in der Kunstszene

Der Party-Auftritt passt eben zur Art Basel Miami Beach, die vor allem für ihre wilden Nächte und ausufernden Feiern bekannt ist. Wenn die Kunstmesse im sonnigen Florida überwintert, zieht sie deshalb regelmäßig massenhaft Prominenz an.

Heidi Klum kam mit ihrem Kunsthändler-Freund Vito Schnabel und feierte auf dessen Party. Leonardo DiCaprio und Toni Garrn sind auch angereist, der halbe Schwarzenegger-Clan hat sich in den Flieger gesetzt und überhaupt: Jeder, der etwas auf sich hält, ist gerade in Miami.

Dass Miley Cyrus mittendrin tanzen durfte, hat sie übrigens dem renommierten Kunsthändler Jeffrey Deitch zu verdanken, der sie für seine Party buchte. "Ihre Vision beschränkt sich nicht nur auf Musik. Es ist Theater, Mode, Kunst - und ich bin sehr interessiert an kreativen Menschen, deren Vision durch alle Medien geht", sagte dieser "style.com".

sst