HOME

Moderatorin von "Bauer sucht Frau": Inka Bause ist auch ohne Mann glücklich

Sie ist erfolgreich, selbstbewusst, verdient gut - und ist Single. Inka Bause ist aber deswegen nicht unglücklich - im Gegenteil. Sie brauche gar keinen Mann, sagt sie.

Während sich bei steigenden Temperaturen die ersten Frühlingsgefühle bemerkbar machen, genießt Inka Bause ihr Single-Leben. Die RTL-Moderatorin, die einsamen Landwirten bei "Bauer sucht Frau" zum Liebesglück verhilft, ist selbst lieber allein. "Glauben Sie mir, die schönste und ruhigste Zeit in meinem Leben ist immer die, wenn kein Mann da ist. Das sage ich ohne Traurigkeit. Ich habe ja alles erlebt", sagt die 43-Jährige im Interview mit der "Bild"-Zeitung und betont, dass ihr "definitiv" kein Mann zum Glück fehle. "Übertrieben formuliert: 'Liebe Männer, bitte lasst mich glücklich und bleibt alle weg!’"

Darüber hinaus räumt Bause ein, "keine einfache Partnerin" zu sein: "Ich habe Erfolg, verdiene gut, bin selbstbewusst, verrückt und will eigentlich gar keinen!", fügt die Mutter einer Tochter hinzu. Auf den Einwand, dass die große Liebe vielleicht doch noch irgendwo warte, antwortete sie: "Die Liebe meines Lebens war bis jetzt mein Ex-Mann. Ich bin gespannt, was noch kommt und wer die Herausforderung mit mir annimmt."

Den Vater ihrer Tochter, Sänger Hendrik Bruch, heiratete Bause im Juni 1996, bevor sie sich 2005 scheiden ließen. Von 2009 bis Oktober 2011 war sie mit dem Politiker Stefan Gebhardt zusammen.

kgi/Bang
Themen in diesem Artikel