HOME

Morgana King: Jazz-Ikone bereits im März verstorben

Die Jazz-Ikone Morgana King ist mit 87 Jahren verstorben. Bekannt wurde sie auch an der Seite von Marlon Brando in "Der Pate".

Morgana King an der Seite von Marlon Brando in "Der Pate"

Morgana King an der Seite von Marlon Brando in "Der Pate"

Die Schauspielerin und Jazz-Sängerin Morgana King ist tot. Wie die "Washington Post" berichtet, verstarb die US-Amerikanerin bereits am 22. März in ihrer Wahlheimat Palm Springs im US-Bundesstaat Kalifornien. Sie erlag demnach einem Lymphdrüsenkrebs-Leiden im Alter von 87 Jahren. Vor allem in den 60er-Jahren war King eine beliebte Jazz-Sängerin, die sogar für einen Grammy nominiert war. Ab den frühen 70er-Jahren trat sie auch vermehrt als Schauspielerin in Erscheinung.

Ihre größte Rolle spielte das Kind italienischer und portugiesischer Einwanderer an der Seite von Schauspiel-Legende Marlon Brando (1924-2004) in "Der Pate" und "Der Pate - Teil II". Dort verkörperte sie die Ehefrau von Don Vito Corleone. 1997 hatte sie ihre letzte Rolle in "In den Straßen von Brooklyn", im Jahr 2000 gab sie ihr letztes Konzert. Seitdem lebte die "Godmother of Vocal Jazz" extrem zurückgezogen bis zu ihrem Tod im Frühjahr.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel