HOME

Jan Josef Liefers und Axel Prahl: So reagiert das "Tatort"-Team auf den Anschlag in Münster

Eine grausame Tat hat die Stadt Münster erschüttert. Jan Josef Liefers und Axel Prahl äußerten sich in den sozialen Netzwerken zu der Amokfahrt. 

Axel Prahl und Jan Josef Liefers sind die beliebten "Tatort"-Ermittler aus Münster

Axel Prahl und Jan Josef Liefers sind die beliebten "Tatort"-Ermittler aus Münster

Am Samstagnachmittag raste ein Kleinbus in der Altstadt von Münster in eine Menschenmenge. Zwei Menschen wurden dabei getötet, zahlreiche verletzt. Die Tat ließ nicht nur die Anwohner, sondern auch die Schauspieler Jan Josef Liefers und Axel Prahl, die als Münsteraner "Tatort"-Team Millionen von Fernsehzuschauern begeistern, fassungslos zurück. In den sozialen Medien sprachen die beiden den Opfern und Angehörigen ihr Mitgefühl aus.

Jan Josef Liefers, der im "Tatort" als Professor Karl-Friedrich Boerne zu sehen ist, twitterte am Samstagabend: "Erste Bilder und Nachrichten aus Münster brechen mir das Herz. Einer der friedlichsten und freundlichsten Orte, die ich kenne - trotz dieses kranken Anschlags. Meine Gedanken sind bei allen Münsteranern, besonders bei den Toten und Verletzten, ihren Freunden und Angehörigen."

Axel Prahl: "Ich bin schockiert und traurig"

Auch sein Co-Star Axel Prahl reagierte auf Facebook zu den Ereignissen: "Ich bin schockiert und traurig. Ich wünsche den Familien und Angehörigen der Opfer jetzt ganz viel Kraft und den Verletzten eine hoffentlich schnelle und vollständige Genesung. Wir denken an Euch", schrieb der Darsteller von Ermittler Frank Thiel. "Münster, bleib wie Du warst und wie wir Dich lieben: offen, friedlich, freundlich, stark und stolz. Lass Dich jetzt nicht unterkriegen."

Außerdem rief er seine Fans dazu auf, ihren Teil dazu beizutragen, den Opfern zu helfen: "Wenn Ihr in der Nähe von Münster seid, das Universitätsklinikum sucht Blutspender (Universitätsklinikum Münster Domagkstraße 11). Danke!"


SpotOnNews