VG-Wort Pixel

Nach Kristen Stewarts Seitensprung Robert Pattinson denkt über Versöhnung nach


Um seinen neuen Film zu bewerben, wird Robert Pattinson bald wieder vor die Öffentlichkeit treten. Zwar ist er noch sauer über die Äffäre seiner Freundin, doch er denkt wohl daran, ihr zu verzeihen.

Nachdem seine langjährige Freundin #Link;http://www.stern.de/kultur/film/kristen-stewart-90263169t.html;Kristen Stewart# #Link;http://www.stern.de/lifestyle/robert-pattinson-90263171t.html;Robert Pattinson# mit dem "Snow White and the Huntsman"-Regisseur #Link;http://www.stern.de/panorama/rupert-sanders-91493160t.html;Rupert Sanders# betrogen hat, soll Pattinson sich mittlerweile etwas beruhigt haben. Angeblich erwägt er sogar die Möglichkeit eines Liebes-Comebacks.

"Rob war in den ersten paar Wochen superwütend. Er war wütend auf Kristen, da sie das, was sie hatten, ruiniert hat, und wegen der öffentlichen Beschämung und er war wütend auf Rupert", berichtet ein Insider gegenüber "#Link;http://www.radaronline.com/exclusives/2012/08/robert-pattinson-over-anger-reconciliation-kristen-stewart;RadarOnline.com#". Dennoch denke er darüber nach, was er als Nächstes in Hinblick auf seine Beziehung mit Kristen tun soll.

Dabei hat sich der 26-Jährige auch an seine Freunde gewandt, diese hätten ihm aber nicht helfen können. "Es gibt auf jeden Fall ein paar Freunde, die der Meinung sind, er sollte Kristen einfach hinter sich lassen, aber dann gibt es auch andere, die immer noch glauben, dass Rob und Kristen eine besondere Verbindung haben, und die wollen, dass er ihr noch eine Chance gibt. Er muss über vieles nachdenken und hat sich noch nicht für eine Richtung entschieden", so der Insider.

Am Montag, 13. August, wird Pattinson derweil seinen ersten öffentlichen Auftritt nach Stewarts Geständnis haben. In der "Daily Show" wird er seinen Film "Cosmopolis" promoten. Laut Freunden macht er sich angeblich Sorgen, dass ihm Fragen zum Seitensprung seiner Freundin gestellt werden. "Er will unbedingt seinen neuen Film bewerben, und nicht über sein Privatleben oder den Seitensprung-Skandal sprechen, weil er dazu noch nicht bereit ist und nichts sagen will, was er bereuen würde."

ger/Bang

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker