VG-Wort Pixel

Nach Kristen Stewarts Seitensprung Robert Pattinson will Vieraugengespräch mit Rupert Sanders


Nach der Affäre seiner Freundin Kristen Stewart mit Regisseur Rupert Sanders geht Robert Pattinson auf Konfrontationskurs. Er will die ganze Wahrheit erfahren - und Rupert Sanders zur Rede stellen.

Nach dem Seitensprung seiner Freundin Kristen Stewart mit Regisseur Rupert Sanders will Robert Pattinson nun Klarheit über das Ausmaß der Affäre. Er fordert angeblich eine Aussprache mit dem Mann, mit dem ihm seine Freundin betrogen hat.

Wie ein Bekannter des 26-Jährigen gegenüber "RadarOnline.com" enthüllt, will Pattinson unter vier Augen mit Sanders sprechen. "Rob möchte mit Rupert ein Gespräch von Mann zu Mann führen, um herauszufinden, was genau zwischen ihm und Kristen passiert ist", so die Quelle. "Kristen hat sein Vertrauen schon mit dem Betrug missbraucht, deshalb kann er sich nicht sicher sein, dass sie ihm genau sagen wird, was zwischen ihr und Rupert ablief. Rupert muss eine Frau und eine Familie retten, deshalb glaubt Rob, dass er nichts mehr zu verlieren hat und ehrlich zu ihm sein wird."

Nachdem Pattinson zuletzt aus der gemeinsamen Wohnung in Los Angeles ausgezogen war, will er sich nun angeblich mindestens zwei Monate Zeit lassen, um sich über die Zukunft der Beziehung mit Stewart klar werden zu können. "Er hofft, dass er zwei Monate für sich bekommt, ohne Kristen um sich herum. Er möchte die Zeit nutzen, um die Dinge einfach zu überdenken", weiß ein Insider dem "Daily Star" zu berichten. "Sie hat ihm Nachrichten geschickt und ihn gebeten, sich in New York in der nächsten Woche zum Reden zu treffen, aber er will allein sein."

fle/Bang

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker