VG-Wort Pixel

Neue britische Premierministerin Liz Truss wird Nachfolgerin Boris Johnsons

Liz Truss wird neue britische Premierministerin.
Liz Truss wird neue britische Premierministerin.
© Clicksbox/Shutterstock.com
Das Ergebnis der parteiinternen Abstimmung ist da: Liz Truss wird zur neuen britischen Premierministerin und Nachfolgerin Boris Johnsons.

Nach einem wochenlangen Duell steht fest, wer die Nachfolge Boris Johnsons (58) als britischer Premierminister antreten wird. Außenministerin Liz Truss (47) hat sich gegen ihren parteiinternen Rivalen, den früheren Finanzminister Rishi Sunak (42), durchgesetzt. Bei der Abstimmung der britischen Konservativen entfielen mehr als 81.000 Stimmen auf Truss. Ihr Kontrahent Sunak kam auf rund 60.000 Stimmen. In Prozenten ausgedrückt entfielen 57 Prozent der gültigen Stimmen auf Truss, wie die britische "BBC" meldet.

Liz Truss: "Wir werden liefern"

In ihrer Siegesrede dankte Truss dem scheidenden Premierminister Johnson und versprach unter anderem, die Energiekrise anzugehen. "Wir werden liefern, wir werden liefern, wir werden liefern", erklärte Truss zum Abschluss ihrer Rede. Nach der Abstimmung unter den Mitgliedern der Konservativen Partei wird die 47-Jährige zur neuen Parteichefin und damit auch Premierministerin Großbritanniens - als erst dritte Frau nach Margaret Thatcher (1925-2013) und Theresa May (65).

Am morgigen Dienstag werden Truss und Johnson ins schottische Schloss Balmoral reisen, wo sich Queen Elizabeth II. (96) derzeit aufhält. Dort findet dann die offizielle Übergabe der Amtsgeschäfte statt.

SpotOnNews

Mehr zum Thema

Newsticker