HOME

Beispielloser Rechtsstreit um Parlamentspause in London

London - Von Protesten begleitet hat vor dem obersten britischen Gericht die Anhörung zu der von Premierminister Boris Johnson auferlegten Zwangspause des Parlaments begonnen. Elf Richter des Supreme Court müssen entscheiden, ob das Gericht zuständig ist und falls sie diese Frage bejahen, ob Johnson mit der Schließung des Parlaments gegen die Verfassung verstoßen hat. Der Rechtsstreit gilt als beispiellos in der britischen Verfassungsgeschichte. Erwartet wird, dass der Supreme Court auch am Mittwoch und Donnerstag tagt und am Freitag eine Entscheidung verkündet.

Der damals amtierende britische Premierminister David Cameron vor der Downing Street 10

Britischer Ex-Premierminister

David Cameron bricht sein Schweigen – und rechnet auf 752 Seiten ab

Johnson am Montag in Luxemburg

Oberstes Gericht Großbritanniens beschäftigt sich mit Zwangspause fürs Parlament

Prozess zu Zwangspause des britischen Parlaments gestartet

"Supreme Court"

Oberstes Gericht in London

Supreme Court beginnt Anhörung zur Parlamentszwangspause

Oberstes Gericht befindet über Johnsons Handeln

Oberstes Gericht Großbritanniens beschäftigt sich mit Zwangspause fürs Parlament

Anhörung zu Parlamentszwangspause vor Supreme Court

Der britische Premier wird in Luxemburg ausgebuht und erscheint dann einfach nicht zum Medienstatement vor dem aufgebauten Mikrofon.

Wegen Brexit-Streit

Boris Johnson wird in Luxemburg ausgebuht – und lässt Pressekonferenz sausen

Boris Johnson (l.) und Jean-Claude Juncker bei einem Treffen in Luxemburg

Brexit-Treffen ohne Durchbruch

Boris Johnsons sagt Pressekonferenz ab – wegen des Lärms

Juncker nach Brexit-Treffen: Noch immer keine Vorschläge

Johnson und Juncker bei Treffen in Luxemburg

EU: Bisher keine umsetzbaren Brexit-Vorschläge von Johnson

Juncker und Johnson in Luxemburg

Juncker zeigt sich bei Brexit-Treffen mit Johnson "vorsichtig optimistisch"

Johnson will Brexit-Deal mit der EU: Wir können das schaffen

Mark Ruffalo

Brexit-Drama

Hulk-Vergleich: Filmstar Mark Ruffalo liest Boris Johnson die Leviten

Mark Ruffalo (l.) äußert sich zu Boris Johnsons Hulk-Vergleich

Mark Ruffalo

Der Hulk-Darsteller kritisiert Boris Johnson

Boris Johnson

Verband: No Deal wäre "Desaster"

Boris Johnson rennt beim Brexit-Abkommen gegen die Zeit - nächster Stopp: Jean-Claude Juncker

Vor Brexit-Gesprächen: Wirtschaft fordert Einigung

Brexit-Streit: Johnson erstmals bei Juncker

Johnson und Juncker

Premier und EU-Kommissionschef

Brexit-Streit: Boris Johnson erstmals bei Juncker

Hulk-Darsteller Mark Ruffalo rüffelt Johnson für Vergleich

Der britische Regierungschef Boris Johnson am Freitag

Britischer Premier trifft EU-Kommissionschef zu Brexit-Gesprächen

Boris Johnson

Johnson reist zu Juncker

Kein Durchbruch im Brexit-Drama in Sicht

Johnson am Freitag in Nordengland

Johnson: Großbritannien wird im Brexit-Kampf wie Superheld Hulk siegen

Brexit: Unser britischer Kolumnist lobt Boris Johnson für Pläne

Dominic Lawson

"Brutal, aber logisch": Britischer Kolumnist lobt Boris Johnson für seine Brexit-Pläne