HOME

Britisches Parlament vor Neuwahl aufgelöst - Wahlkampf-Start

Johnson muss Veröffentlichung bewilligen

Bericht über mögliche Einmischung Moskaus in Brexit-Kampagne schlägt Wellen

Nigel Farage

Nigel Farage droht

Chef der Brexit-Partei will Labour bei Neuwahl schaden

Der britische Premierminister Boris Johnson

"Ich bin sehr, sehr enttäuscht"

Boris Johnson entschuldigt sich für Brexit-Verzögerung - und schiebt die Schuld auf andere

Brexit

Versprechen gebrochen?

Brexit am 31. Oktober verpasst: Johnson entschuldigt sich

Umstrittene Technik

Nach Erdstößen: Großbritanniens Regierung verfügt Fracking-Stopp

Nigel Farage

Allianz oder Gegnerschaft

Brexit-Parteichef Farage erhöht Druck auf Johnson

Farage eröffnete am Freitag den Wahlkampf

EU-Skeptiker Farage ruft Johnson zu Pro-Brexit-Allianz im Wahlkampf auf

Zwischen Protest und Glamour

Von Hongkong bis Hollywood: So feiert die Welt Halloween

Brexit-Parteichef Farage erhöht Druck auf Johnson

US-Präsident Trump kritisiert Johnsons Brexit-Deal

Trump (r.) und Johnson bei einem Treffen in New York im September

Trump kritisiert Johnsons Brexit-Abkommen

Drittes Brexit-Datum verstreicht - Wahlkampf nimmt Fahrt auf

Boris Johnson am Donnerstag in einer Schule

Wahlkampf statt Brexit: Johnson gibt die Schuld der Opposition

Premierminister Johnson (l.) und Oppositionsführer Corbyn

Britische Parteien schalten in den Wahlkampf-Modus um

Brexit

Studie

Brexit-Deal kostet britische Wirtschaft 70 Milliarden Pfund

Britischer Premierminister Boris Johnson

Premier Johnson stimmt Mitstreiter auf harten Wahlkampf ein

Pro-Brexit-Demonstranten zeigen ihre Plakate vor dem Parlament 
Pressestimmen

Neuwahlen in Großbritannien

"Das Land wird zu einer Zeit wählen, in der es zerstrittener denn je ist"

Die US-Demokraten werfen Donald Trump vor, sein Präsidentenamt missbraucht zu haben

Die Morgenlage

Demokraten stellen Pläne für öffentliche Anhörungen vor - Herausgabe des Mueller-Berichts gestoppt

Britisches Unterhaus

Britisches Parlament stimmt für vorgezogene Neuwahlen am 12. Dezember

Boris Johnson spricht am Dienstag in der Debatte zu vorgezogenen Neuwahlen

Brexit

Britisches Parlament stimmt für Neuwahl am 12. Dezember

Britisches Parlament stimmt für Neuwahl am 12. Dezember

Johnson erlaubt zehn Tory-Rebellen Rückkehr in Fraktion

Video

Labour-Chef Corbyn will für Neuwahlen stimmen