VG-Wort Pixel

Britischer Premier Boris Johnson dreht Selfie-Video in Kampfjet: "Wir flogen einen fantastischen Looping"

Sehen Sie im Video: Britischer Premier Boris Johnson dreht Selfie-Video in Kampfjet.




Boris Johnson goes Top Gun. In diesem Selfie-Video sitzt der britische Premier im Cockpit eines Typhoon Kampfjets der Royal Air Force, die Himmelssause fand bereits in der vergangenen Woche statt. Am Montag berichtete der Regierungsschef auf Abruf auf einer Luftfahrtmesse von seinem Abenteuer, in der ihm eigenen, unterhaltsamen Johnson-Manier. "Der Oberstleutnant sagte zu mir: 'Wollen Sie mal versuchen?' Und ich erwiderte: 'Sind Sie sicher, das scheint mir recht teuer. Wir haben nur 148 davon, und jeder Einzelne kostet 75 Millionen Pfund.' Und er sagte: 'Keine Sorge. Sie können es nicht kaputtmachen.' Und ich dachte, nun ja, berühmte letzte Worte. Und so drückte ich den Joystick nach rechts, und wir machten eine Rolle. Ich zog ihn direkt zurück, und wir flogen einen fantastischen Looping." Im Nachhinein soll er das Nervenkitzel-Erlebnis laut Medien in einer Rede mit der turbulenten Zeit in der Downing Street verglichen haben. Politische Loopings hat Boris Johnson in der Vergangenheit so einige mehr oder weniger heil überstanden. Inzwischen lichtet sich das Feld seiner möglichen Nachfolger. Derjenige für sein Amt als Parteivorsitzender steht automatisch auch an der Spitze der Regierung. Johnson hat angekündigt, im Amt bleiben zu wollen, bis die Nachfolge geklärt ist.
Mehr
Der scheidende britische Premierminister Boris Johnson hat sich erfreut gezeigt über seinen Flug in einem Typhoon-Kampfjet. In der ihm eigenen Manier zog Johnson Parallelen zu seiner Zeit in der Downing Street 10.

Mehr zum Thema



Newsticker