VG-Wort Pixel

Britische Premierminister Lange Reihe von Skandalen: Boris Johnson verkündet Rückzug

Sehen Sie im Video: Lange Reihe von Skandalen – Boris Johnson verkündet Rückzug.




STORY: Und dann doch. Nach Tagen des Widerstands hat Boris Johnson nun seinen Rückzug verkündet. "Es ist nun ganz klar der Wille der Konservativen Partei im Parlament, dass es einen neuen Anführer dieser Partei geben soll und damit auch einen neuen Premierminister." Damit hat Johnson das Amt des Vorsitzenden niedergelegt und seinen Rücktritt als Premier angekündigt. Er sei traurig, den besten Job der Welt aufgeben zu müssen, so der 58-Jährige. Nach einer langen Reihe von Skandalen und Fehltritten in seiner Regierung war Johnsons Rückhalt zuletzt auch in den eigenen Reihen massiv geschwunden. "Ich habe in den vergangenen Tagen hart gekämpft, nicht nur, weil ich es wollte, sondern weil ich es als meinen Job, als meine Pflicht und Verpflichtung angesehen habe, um das umzusetzen, was wir bei unserem Antritt im Jahr 2019 versprochen haben." Ein regelrechter Exodus im Regierungsapparat einschließlich des Abgangs mehrerer Minister hatte den zunehmend isolierten Premier immer machtlos erscheinen lassen. Bisher hatte er einen Rücktritt aber vehement abgelehnt. Als mögliche Nachfolger gelten unter anderem Außenministerin Liz Truss und Verteidigungsminister Ben Wallace.
Mehr
Der britische Premierminister Boris Johnson hat seinen Rücktritt angekündigt. Der 58-Jährige erklärte vor seinem Amtssitz in Downing Street 10 in London, er wolle das Amt noch so lange ausfüllen, bis seine Nachfolge geregelt sei.

Mehr zum Thema



Newsticker