VG-Wort Pixel

Video Liz Truss übernimmt von Boris Johnson

STORY: Die Nachfolgerin des zurückgetretenen britischen Premierministers Boris Johnson heißt Liz Truss. Die 47-Jährige setzte sich in einem über Wochen hinweg mit harten Bandagen geführten Wettstreit um die Führung der Konservativen Partei gegen ihren Rivalen Rishi Sunak durch. Truss erhielt 57,4 Prozent der Stimmen, Sunak 42,6 Prozent. Wie in Großbritannien üblich, ist Truss als neue Vorsitzende automatisch auch als Regierungschefin gesetzt, da die Konservativen derzeit im Unterhaus die Mehrheit haben. Truss dankte ihrer Familie, ihrer Partei, ihrem Konkurrenten um den Parteivorsitz Rishi Sunak und auch Boris Johnson, den sie als ihren Freund bezeichnete. "Boris, du hast den Brexit geschafft. Du hast Jeremy Corbyn zu Fall gebracht. Du hast den Impfstoff herausgebracht und Wladimir Putin die Stirn geboten. Du wirst von Kiew bis Carlisle bewundert.'' Truss versprach Steuererleichterungen, die Bewältigung der Energiekrise und Wirtschaftswachstum. ''Ich weiß, dass wir liefern werden. Wir werden liefern. Wir werden liefern." Truss übernimmt ein schwieriges Erbe: Großbritannien ist mit einer galoppierenden Inflation konfrontiert und droht, in eine Rezession zu stürzen. Millionen Familien haben Angst, im bevorstehenden Winter ihre Strom- und Heizrechnungen nicht mehr bezahlen zu können. Johnsons Außenministerin Truss, die als ihr Vorbild die frühere Premierministerin Margaret Thatcher nennt, entpuppte sich schnell als Favoritin der Basis, insbesondere beim rechten Flügel der Tories und Brexit-Hardlinern. Mit Bekanntgabe des Abstimmungsergebnisses beginnt nun der formelle Prozess der Amtsübergabe. Johnson wird am Dienstag bei Königin Elisabeth erwartet, um ihr offiziell seinen Rücktritt anzubieten. Anschließend soll Truss mit der Bildung einer Regierung beauftragt werden. Johnson gratulierte Truss. Er wisse, dass sie den richtigen Plan zur Bewältigung der Krisen habe, schrieb er auf Twitter.
Mehr
Die 47-Jährige setzte sich in einem über Wochen hinweg mit harten Bandagen geführten Wettstreit um die Führung der Konservativen Partei gegen ihren Rivalen Rishi Sunak durch.

Mehr zum Thema

Newsticker