HOME
Centeno gilt als Favorit für den Vorsitz der Eurogruppe

Vier Finanzminister im Rennen um Führung der Eurogruppe

Harter Wettstreit um die Führung der Eurogruppe: Portugal, Lettland, Luxemburg und die Slowakei haben sich um die Leitung der Schaltstelle der 19 Länder der Währungsunion beworben.

Vorschlag der EU-Kommission

Autobauer sollen CO2-Emissionen laut EU-Kommission bis 2030 um 30 Prozent senken

Mats Hummels Thomas Müller

#ThoMats-Challenge

Das Duell zwischen Hummels und Müller geht in die nächste Runde

Typisch amerikanisches Cockpit mit Leder aber auch Hartplastik

Chevrolet Camaro Cabriolet 2.0 T

Pfundskerl

Masern: Alles andere als Kinderkram. Gelangen die Erreger ins Hirn, wird es gefährlich. 

Streit um Masernvirus

Impfgegner muss Prämie doch nicht zahlen

Die Antwort auf zahlreiche Bentley-Veredlungs-Anfragen.

Tuner IAA 2015

Stark, stärker, Tuner

Stark, stärker, Tuner

Kinotrailer

"Denke wie ein Mann 2"

Das große ESC-Battle (Teil 1)

Wer schafft mehr Selfies mit den Eurovisions-Teilnehmern?

Pelé ist der "beste Spieler aller Zeiten" - findet er zumindest selbst

Wiechmanns WM-Kolumne

Brasilien sucht seinen Super-Fußballer

Von Jan Christoph Wiechmann

Kodak-Auktion

Apple und Google verbünden sich im Patentkampf

Ingeborg-Bachmann-Preis

Wenig Mut und viel Privates

1. Bundesliga

Bundesligavorschau - Der 14. Spieltag

Katy Perry vs. Rihanna

Zwei Popstars im Hungerwettstreit

RHJ-Konzept für Opel

Werk in Eisenach soll eingemottet werden

Video

Der erotischste Karneval der Welt

Golf

"Halte die Jungs bei guter Laune!"

Finanzkrise

Und der Bürger zahlt die Zeche

DVD-Nachfolgeformat

Warner Bros. beschränkt sich auf Blu-ray

Technik

Doppelseitige Total-HD kommt später

Apple

"Trojanisches Pferd" in Windows

Wettbewerb

863 Zeitungs- und Zeitschriftenbeiträge gehen in den Wettstreit um den Henri Nannen Preis 2007

Spielkonsolen

Die günstigen Scharfmacher

Computerschach

Kasparow trotzt Fritz X3D ein Unentschieden ab

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.