VG-Wort Pixel

Neue Serie "This England" Hilflos, planlos, atemlos: Kenneth Branagh verkörpert Boris Johnson gespenstisch echt

Gespenstisch echt: Kenneth Branagh glänzt in der Rolle als Boris Johnson
Gespenstisch echt: Kenneth Branagh glänzt in der Rolle als Boris Johnson
© Phil Fisk/ Sky UK Ltd
Die Serie "This England" zeichnet das Corona-Versagen der Regierung Boris Johnson drastisch nach. Johnson wird dabei furios von Kenneth Branagh gespielt.

Wir müssen hier gar nicht groß vor einem Spoiler warnen, weil man ja weiß, wie das alles ausgegangen ist im Frühjahr 2020 in Großbritannien. Damals, als das Coronavirus wütete wie nirgendwo sonst in Europa, bis heute knapp 210.000 Tote, Dunkelziffer höher. Ist nur zweieinhalb Jahre her und doch eine gefühlte Ewigkeit. Nun kommt die Tragödie mit Wucht zurück, in Form der Miniserie "This England" auf Sky.

Und wieder reagiert man fassungslos, wenn die Bilder und Fakten vorüberziehen: die Plan-, Hilf- und Tatenlosigkeit der Regierung, der vor allem der mit sich selbst und einem Shakespeare-Buch beschäftigte Boris Johnson (gespielt von Kenneth Branagh), die Ignoranz des zynisch-kalten Strippenziehers Dominic Cummings (Simon Paisley Day), die Lakaien und Speichellecker. Dazwischen dystopisch realistisch wirkende Sequenzen aus Krankenhäusern und Altenheimen.

Kenneth Branagh verkörpert Boris Johnson in Gestik, Mimik, Sprache gespenstisch echt

Regisseur Michael Winterbottom, ein Meister des politischen Dramas, wird seinem Ruf gerecht. In sechs kraftvollen Episoden, die sechs Monate umfassen, taumelt die Nation zunächst in die Krise – und dann übergangslos in die Katastrophe. Der ständige Perspektivwechsel von Ego-Trips und Chaos in Downing Street zum daraus resultierenden Leid der Bevölkerung machen die Serie zu einem Ereignis, aber ganz bewusst zu keinem Genuss.

Die Serie lohnt auch für Zuschauer, die mit den Feinheiten britischer Politik weniger vertraut sind. Vor allem wegen des furiosen Kenneth Branagh. Der verkörpert Johnson in Gestik, Mimik, Sprache gespenstisch echt und, auf der Intensivstation ums Leben ringend, auch atemlos. "This England" lohnt aber noch aus einem anderen Grund. Alle, die glauben, die Bundesregierung habe auf Corona übertrieben reagiert, sollten das schauen. Aus therapeutischen Gründen.

"This England" läuft ab 6. Oktober auf Sky

Erschienen in stern 41/2022

Mehr zum Thema

Newsticker