VG-Wort Pixel

Oksana Grigorieva Pleitegerüchte um Mel Gibsons Ex


Oksana Grigorieva hat in Los Angeles Privatinsolvenz angemeldet. Angeblich hat die Ex-Freundin von Hollywood-Star Mel Gibson nur noch zehn Dollar auf dem Konto.
Von Frank Siering, Los Angeles

Oksana Grigorieva wurde bekannt, als sie ein Kind von Mel Gibson bekam. Und noch mehr zweifelhaften Ruhm erlangte die gebürtige Russin, als sie sich von Gibson trennte und sich auf eine traurige Schlacht ums Sorgerecht um Tochter Lucia einließ.

Damals bot Gibson der ehemaligen Gefährtin 15 Millionen Dollar Abfindung an. Er verlangte allerdings ein gemeinsames Sorgerecht. Die klagewütige Grigorieva lehnte das Angebot ab, heuerte und feuerte über einen Zeitraum von rund zwei Jahren laut "TMZ.com" 40 Anwälte und musste sich schließlich mit einer Zahlung von 750.000 Dollar von Gibson zufriedengeben.

Jetzt scheint auch dieses Geld futsch zu sein. Oksana Grigorieva hat laut Medienberichten in Los Angeles eine Privatinsolvenz eingereicht. "TMZ.com" berichtet, sie habe vor Gericht angegeben, nur noch im Besitz von zehn Dollar zu sein.

Sorgerechtsstreit um Tochter

Der Wert ihrer Besitztümer, so heißt es in den von Griborieva eingereichten Dokumenten weiter, belaufen sich demnach auf 48.000 Dollar. Die Außenstände hingegen auf rund 438.000 Dollar. Sie gibt demnach 90 Dollar im Monat für einen Sicherheits-Service für ihr Haus aus.

Als Berufsbezeichnung gibt das einstige Model Sängerin an. In den vergangenen sechs Monaten habe sie gerade mal 200 Dollar an Tantiemen einsammeln können. Das meiste Geld schuldet die Russin demnach fünf Anwälten. Insgesamt wohl knapp 250.000 Dollar. In der Zeit, da sie mit Gibson um das Sorgerecht der Tochter kämpfte, hatte sie einen hohen Verschleiß an Anwälten.

Gibson zahlt nach Auskünften aus gerichtlichen Unterlagen rund 20.000 Dollar Unterhalt für Tochter Lucia. Weitere 2500 Dollar erhaelt Grigorieva jeden Monat von Hollywood-Schauspieler Timothy Dalton, mit dem sie einen gemeinsamen Sohn hat.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker