VG-Wort Pixel

Sprüche gegen Lisicki und Co. So fies beleidigte Oliver Pocher seine Ex-Freundinnen


Oliver Pochers neuester Seitenhieb auf Twitter gegen seine Ex-Freundin Sabine Lisicki ist ein weiterer Tiefpunkt seines peinlichen Macho-Gehabes. Der Comedian kennt keine Grenzen und lästerte über viele Ex-Freundinnen.

Dass Oliver Pocher kein Blatt vor den Mund nimmt und häufig die Grenzen des guten Geschmacks auslotet, ist bekannt. Auch, dass der 38-Jährige selbst bei privaten Dingen keine Ausnahmen macht und gern stichelt, hat er schon oft unter Beweis gestellt. Und doch sind seine neuesten Attacken auf Twitter selbst für ihn ein Tiefpunkt.

Mit verletzenden Worten hat der Comedian dort auf einen Tweet seiner Ex-Freundin Sabine Lisicki reagiert. Pocher wirft ihr vor, die Schuld immer bei anderen zu suchen, weil die Tennisspielerin nach zahlreichen Misserfolgen ihren Trainer wechselt. 

Stern Logo

Aber musste der öffentliche Seitenhieb wirklich sein? Schließlich hat Pocher seine Ex-Freundin bereits stark verletzt. Zur Erinnerung: Die beiden waren zweieinhalb Jahre ein Paar und trennten sich im März. Da wurde schon seit Monaten spekuliert, dass Pocher Lisicki regelmäßig betrogen haben soll. Die ehemalige DSDS-Teilnehmerin Sarah Joelle Jahnel gab in den Medien Details einer Affäre preis, doch in der Öffentlichkeit hielt Sabine Lisicki zu ihrem Freund. "Er hat mir geschworen, nicht fremdgegangen zu sein. Zu diesem Zeitpunkt habe ich ihm noch vertraut", sagte Sabine Lisicki nach der Trennung in einem Interview mit der Zeitschrift "Gala". Später hätte sie es jedoch schwarz auf weiß gehabt.

Selbst über die Mutter seiner Kinder redet Oliver Pocher schlecht

Lisicki ist nicht die einzige Frau, die von Pocher schlecht behandelt wurde. Der Comedian zog über fast all seine Ex-Freundinnen in der Öffentlichkeit her. So machte er sich lange über die Mutter seiner drei Kinder, Alessandra Meyer-Wölden, lustig.  "Wir wollen natürlich auch über unser Kind reden. Vorausgesetzt, es ist von mir. Ist es von mir?", fragte er die schwangere Meyer-Wölden in seiner TV-Show 2010 etwa. Davor musste sie sich Sprüche anhören wie "Für Sandy trifft die Redensart zu: zu jung zum Sterben, zu alt für Lothar Matthäus." 

Seine Ex-Freundin Monica Ivancan äffte er auf dem roten Teppich nach und gegen Sabine Lisicki ätzte er schon in der Beziehung stark. "Das kann die Aggro-Alte mal gebrauchen", sagte Pocher etwa in der Sendung "5 gegen Jauch" über sie, als es um einen Schnaps ging, der angeblich das Temperament von Frauen zügelt.

"Ich konnte ja nicht ahnen, dass mein Vertrauen missbraucht wird", sagte Sabine Lisicki im Interview mit der "Gala". Wenn man sich Pochers fiese Lästereien anschaut muss man leider sagen: Doch, das konnte man ahnen.

sst

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker