HOME

Patrick Day: US-Profiboxer stirbt nach K.o. im Kampf

Der US-amerikanische Profiboxer Patrick Day ist tot. Der 27-jährige Sportler war seit einem Kampf am Samstag im Koma gelegen.

Patrick Day ist am Mittwoch verstorben

Patrick Day ist am Mittwoch verstorben

Nach mehreren Tagen im Koma ist der US-Profiboxer Patrick Day am Mittwoch im Alter von nur 27 Jahren gestorben. Das teilte der Boxpromoter Lou DiBella (59) in einem Statement mit. Day war am vergangenen Samstag bei seinem Kampf gegen Charles Conwell (21) in der zehnten Runde zusammengebrochen und mit dem Kopf auf den Ringboden aufgeschlagen. Der junge Boxer war sofort von medizinischem Personal versorgt und in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht worden.

Notoperation nach Kampf

Wegen schwerer Kopfverletzungen musste im Krankenhaus eine Notoperation am Gehirn durchgeführt werden. Seither war Day im Koma gelegen. Bei seinem Tod sei der Boxer von seiner Familie, engen Freunden und Mitgliedern seines Teams umringt gewesen, wie DiBella mitteilt. Im Namen der Familie bedankte er sich "für die Gebete, die Unterstützung und die viele Liebe für Pat", die seit dem Kampf eingegangen seien.

"Er hat sich für das Boxen entschieden und kannte die dazugehörigen Risiken, denen sich alle Kämpfer aussetzen, wenn sie in den Boxring steigen", hieß es in dem Statement weiter. In Zeiten wie diesen sei es allerdings sehr schwierig, diese Risiken zu rechtfertigen. Ein Weg, um Day zu ehren, sei es, den Boxsport sicherer zu machen.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel