VG-Wort Pixel

Patton Oswalt aus "King of Queens" Sie wollte nur ausschlafen: Serienstar spricht über den Tod seiner Frau

Patton Oswalt, Michelle McNamara
Patton Oswalt und seine mittlerweile verstorbene Frau Michelle McNamara 2013.
© Picture Alliance
Sie wollte nur ausschlafen - und wachte nie wieder auf: Michelle McNamara starb an einer bis heute ungeklärten Ursache. Ihr Mann, der Schauspieler Patton Oswalt, sprach nun über den Moment, als er sie tot vorfand.

Zum ersten Mal hat der amerikanische Schauspieler Patton Oswalt über den Tag gesprochen, an dem er seine geliebte Frau tot im Ehebett fand. Michelle McNamara wurde nur 46 Jahre alt. Warum sie im April so plötzlich starb, ist bis heute nicht offiziell geklärt. "Ich hab das Gefühl, dass es eine Überdosis war", sagte Oswalt der "New York Times". "Zumindest haben das die Notärzte gesagt, während ich geschrieen und mich übergeben habe." Denn seine Frau habe am Vorabend ihres Todes das Beruhigungsmittel Xanax genommen - vielleicht eine verhängnisvolle Entscheidung.

Die Autorin und Journalistin arbeitete damals gerade an einem Buch über einen Serienmörder. Jahrelang hatte sie recherchiert und glaubte, den ungelösten Kriminalfall aus den 70er- und 80er-Jahren bald geknackt zu haben. Weil sie sogar die Nächte durcharbeitete, riet ihr Oswalt, einmal so richtig auszuschlafen. Am 22. April habe er deshalb die gemeinsame Tochter Alice, sieben, zur Schule gebracht und unterwegs einen Kaffee für seine Frau gekauft. Die schlummerte gegen 9.40 Uhr noch im Bett, schnarchte etwas, so dass er das Getränk neben ihr abstellte. Als Patton Oswalt drei Stunden später noch einmal nach ihr sah, war McNamara bereits tot.

Rührendes Ritual mit seiner Tochter

Es sei der zweitschlimmste Tag seines Lebens gewesen. "Der schlimmste war der nächste Tag, als ich es meiner Tochter gesagt habe", so der 47-Jährige. Seit dem Tod seiner Frau schrieben er und seine Tochter jeden Abend drei Dinge über sie auf, an die sie sich erinnern. "Dadurch erhalten wir ein lebendiges Bild von ihr." Der Stand-Up-Comedian und Schauspieler - bekannt aus Serien wie "King of Queens" oder "Veep" - fiel jedoch in ein tiefes Loch. "Ich hab in den vergangenen Monaten auf die harte Tour gelernt, dass Alkohol wirklich keine Lösung ist", sagte Oswalt.

Mittlerweile steht der Witwer wieder auf Stand-Up-Bühnenn - und er will das Buch von Michelle McNamara fertig stellen und den "Golden State Killer" endlich schnappen.

sst

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker