HOME

Sohn von William und Kate: Prinz mit Pistole: Warum dieses Foto von George für Ärger sorgt

Hände hoch! Prinz George spielt am Rande eines Polo-Turniers mit einer Plastikpistole und richtet die Waffe auf andere Kinder. Viele Briten sind über diese Szene extrem empört.

Prinz George hantiert am Rande eines Polo-Turniers mit einer Spielzeug-Pistole

Prinz George hantiert am Rande eines Polo-Turniers mit einer Spielzeug-Pistole

Picture Alliance

So ausgelassen sieht man die Kinder von Prinz William und Herzogin Kate selten: An Rande eines Polo-Turniers tobten und seine Schwester Charlotte über die Wiesen, spielten fangen, schlugen Purzelbäume und machten einen Kopfstand im Gras. Auch Herzogin Catherine gab sich ganz unprätentiös: Im 45-Euro-Kleid von Zara saß sie auf dem Rasen, während ihr Mann William auf dem Feld Polo spielte.

Doch eine Szene des idyllischen Familien-Ausfluges sorgt in Großbritannien nun für Wirbel. Die Tatsache, dass Prinz George mit einer Spielzeugpistole hantiert, wird von zahlreichen Landsleuten scharf kritisiert. Dabei war der Vierjährige nicht das einzige Kind in der Gruppe, das eine Spielzeugwaffe in der Hand hielt. Auch ein zweiter kleiner Junge spielte mit einer Plastikpistole und ein Mädchen schwang eine Art Schlagstock.

Prinz George (l.) und ein zweiter kleiner Junge spielen mit Plastikpistolen

Prinz George (l.) und ein zweiter kleiner Junge spielen mit Plastikpistolen

Picture Alliance

"Es ist traurig, Prinz George mit einer Pistole zu sehen"

Als Nummer drei in der britischen Thronfolge erfüllt der Erstgeborene von William und Kate jedoch eine gewisse Vorbildfunktion. Dass der Prinz öffentlich mit einer Plastikpistole spielt, halten viele Briten da für unpassend. "Es ist traurig, Prinz George mit einer Pistole spielen zu sehen, wo doch das ganze Land ein Waffenproblem hat. Er hätte lieber mit einem Spielzeugauto oder einem Fußball spielen sollen", twitterte eine Userin. 

Einige halten es für nicht mehr zeitgemäß, dass Kinder mit Waffen spielen. "Die Zeiten haben sich geändert", lautet ein weiterer Kommentar.

Prinz George spielte auch mit Messer und Handschellen

Prinz George hatte im Spiel offenbar mehrere Kinder aufgefordert, die Hände zu heben und die Pistole auch auf seine Mutter, , gerichtet. Weitere Fotos zeigen den Vierjährigen zudem mit einem Spielzeugmesser und Spielzeughandschellen. Es ist nicht klar, ob die Sachen überhaupt Prinz George gehören oder von anderen Besuchern des Polospiels mitgebracht wurden. "Kate allein sollte man nicht die Schuld dafür geben, aber jemand hätte sagen müssen: Das ist nicht okay", twitterte ein User.

Neben den zahlreichen Kritikern, gibt es natürlich auch viele, die die Aufregung für übertrieben halten. Immerhin besitzen die meisten kleinen Jungs Pistolen, Schwerter oder Messer als Spielzeug. Wahrscheinlich hat auch Georges Vater, Prinz William, als Kind mal eine Plastikpistole in der Hand gehabt.

jum