Herzogin Kate


Artikel zu: Herzogin Kate

Herzogin Catherine „Kate“ (Catherine Elizabeth Middleton) ist seit dem 29. April 2011 die Ehefrau von Prinz William von England. Die aus einem bürgerlichen Haus stammende Kate hat zwei jüngere Geschwister: Philippa Charlotte (kurz „Pippa“ genannt) und James William Middleton. Kate wurde am 9. Januar 1982 in Reading, England geboren. Sie studierte Kunstgeschichte in Schottland. Seit ihrer Hochzeit mit Prinz William trägt sie den Adelstitel „Herzogin von Cambridge“. 
Kate wuchs gemeinsam mit ihrer Schwester Pippa und ihrem Bruder James William in dem kleinen englischen Örtchen Bucklebury in der Grafschaft Berkshire in der Nähe von London auf. Ihre Eltern Carole Elizabeth und Michael Francis, eine Stewardess und ein Pilot bei British Airways, gründeten 1987 eine Firma für Partybedarf ("Party Pieces"), mit der die Familie Middleton zu Millionären wurde.
An der Universität von St. Andrews in Schottland, wo Kate studierte, lernte sie ihren späteren Ehemann Prinz William kennen. In ihrem zweiten Studienjahr wohnten die beiden in einer Studenten-WG, und genau dort soll auch zwischen den beiden gefunkt haben. Ende 2003 machten Kate und William ihre Liebe endlich öffentlich. Nach ihrem Studienabschluss 2006 arbeitete sie ein Jahr lang an drei Tagen die Woche als Assistenz-Einkäuferin im Bereich Accessoires für das britische Modelabel Jigsaw. Danach war Kate Middleton für das Unternehmen ihrer Eltern zuständig - seit der Hochzeit hat sie diese Tätigkeit zugunsten der repräsentativen Aufgaben am Königshaus aufegeben. Seit ihrer Trauung am 29. April 2011 ist sie die Herzogin von Cambridge. Ihren ersten Sohn Prinz George brachte sie im September 2013 zur Welt, seine kleine Schwester Prinzessin Charlotte wurde im Mai 2015 geboren.