HOME

Prinzessin Diana: Diana bombardierte Freunde mit Liebesbriefen

Von Prinz Charles verschmäht, hat sich Prinzessin Diana offenbar ihren Liebhabern gewidmet. Gleich drei sollen es gewesen sein, so Autor Andrew Morton in seinem neuen Enthüllungsbuch.

Prinzessin Diana soll nach einem Bericht der Boulevardzeitung "People" nach dem Zusammenbruch ihrer Ehe mit Prinz Charles drei "heimliche Liebhaber" gehabt haben. Diana habe die Männer - einen reichen Geschäftsmann und zwei Schauspieler - intensiv umworben und sie mit "Liebesbriefen bombardiert", berichtete die Zeitung am Sonntag. Die Enthüllungen seien in dem neuen Buch von Diana-Autor Andrew Morton zu lesen, das im Juni veröffentlicht wird.

Das Buch beschreibe Dianas "inneres Durcheinander und ihre verzweifelte Suche nach Liebe", schrieb die Zeitung. Einer der Männer, ein heute 63 Jahre alter Schauspieler, wird in der "People" namentlich genannt - Terrence Stamp. Der heute 64- jährige wurde 1967 mit der Literaturverfilmung 'Die Herrin von Thornhill' an der Seite von Julie Christie bekannt. Wie die 'Daily Mail' am Montag unter Berufung auf Morton berichtete, traf Stamp die Prinzessin 1987 bei der Londoner Premiere des Michael-Douglas-Films 'Wall Street'. Er habe sie dann in seine Luxuswohnung eingeladen und sie bekocht. Später habe er auch mit ihr geübt, in der Öffentlichkeit zu sprechen. Diana habe ihm bewundernde Briefe geschrieben. Vor allem die Reihe seiner ehemaligen Freundinnen - Joan Collins, Julie Christie und andere - hätte sie beeindruckt. Stamp war damals Single. Im vergangenen Jahr heiratete er eine 28-jährige Apothekerin.

Ein weiterer Liebhaber sei während einer kurzen Affäre mit der Prinzessin glücklich verheiratet gewesen. Diana habe das aber "ignoriert". Mit dem reichen Geschäftsmann habe sich die Prinzessin häufig in Restaurants getroffen, die sie dann getrennt verließen. In ihm habe die Prinzessin eine "Vaterfigur" gesehen.

Bekannt war vorher schon, dass Prinzessin Diana unter anderem Affären mit einem berühmten Herzchirurgen und einem britischen Bankerben gehabt haben soll.