HOME

Prozess in L.A.: Selena Gomez bekommt Schutz vor Stalker

Aufatmen bei Selena Gomez: Ein offenbar psychisch kranker Mann, der damit gedroht hatte, die Schauspielerin umzubringen, darf sich ihr in den nächsten Jahren nicht mehr nähern - 90 Meter Mindestabstand setzten die Richter fest.

Die Schauspielerin Selena Gomez konnte sich vor Gericht gegen ihren Stalker durchsetzen. Wie das Promi-Portal "Tmz.com" am Freitag berichtete, muss der 46-jährige Thomas Brodnicki drei Jahre lang Abstand von dem Disney-Star halten. Das Gericht in Los Angeles stufte den Mann als Bedrohung für Gomez' Sicherheit ein und verbot ihm, sich der Schauspielerin auf weniger als 90 Meter zu nähern.

Der angeblich psychisch kranke Mann soll über mehrere Monate hinweg den jungen Star verfolgt haben. Außerdem soll er seinem Psychiater von Mordabsichten erzählt haben. Gomez machte zuvor in einem Antrag geltend, dass der Mann eigens von Chicago nach Los Angeles gereist sei, um sie zu treffen. Sie habe Angst, dass er ihr etwas antun könne. Bereits Mitte Oktober hatte das Gericht dem Mann per einstweiliger Verfügung verboten, sich Gomez zu nähern. Zu diesem Zeitpunkt war der Stalker offenbar in einer geschlossenen Psychiatrie untergebracht. Inzwischen ist Brodnicki wieder auf freiem Fuß, erschien gestern jedoch nicht persönlich vor Gericht.

roh/DPA/Bang / DPA
Themen in diesem Artikel