HOME

Rami Malek: Von diesem Schauspieler erhielt er Fanpost

Rami Malek bekam von Schauspielkollegen Robert Downey Jr. lobende E-Mails. Dieser hielt die Fanpost allerdings für einen gemeinen Streich.

Rami Malek ist jetzt mit Robert Downey Jr. befreundet

Rami Malek ist jetzt mit Robert Downey Jr. befreundet

Schauspieler Rami Malek (38, "Mr. Robot") konnte es offenbar nicht glauben, von Schauspielkollege Robert Downey Jr. (54, "Iron Man") kontaktiert und gelobt zu werden. "Ich habe die E-Mail von Robert bekommen und dachte, okay, da spielt mir jemand einen Streich", erklärte der Oscarpreisträger in der Talkshow von Ellen DeGeneres (61), bei der Downey Jr. als Gastmoderator fungierte.

Robert Downey Jr. gab während der Show zu, dass er "so ein Fan" von Maleks preisgekrönter Serie "Mr. Robot" ist, dass er ihm deshalb eine E-Mail und einige SMS geschrieben hat. Doch dieser hätte bei der ersten E-Mail nicht eine Sekunde geglaubt, dass der "Iron Man"-Darsteller tatsächlich dahintersteckt. "Dann kamen ständig neue E-Mails und sie waren so geistreich, dass ich dachte, sie könnten von keinem anderem sein als von dir", gestand Malek. Die beiden verbindet seitdem eine Freundschaft, weshalb "er mich sogar am Set besucht hat und ich konnte es immer noch nicht glauben", verriet der 38-Jährige.

Seitdem sind sie Freunde

Downey Jr. hatte ihm auch geraten, er solle "ein paar Sachen vom Set mitnehmen" - was er auch tat. Und zwar hätte er den berühmten Kapuzenpullover, den seine Figur Elliot immer trug, mitgenommen. Die beiden verbindet allerdings nicht nur eine Freundschaft, sondern auch ihr neuestes Projekt. Ab dem 30. Januar sind die beiden im Film "Die fantastische Reise des Dr. Dolittle" in den deutschen Kinos zu sehen. Während Robert Downey J. die Hauptrolle des mit Tieren sprechenden Dr. Dolittle übernimmt, leiht Rami Malek dem Gorilla Chee-Chee seine Stimme.

SpotOnNews
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.