VG-Wort Pixel

Ratschlag von LaFee Hände weg von Castingshows

Egal ob "DSDS", "Popstars" oder "X Factor": LaFee rät jungen Talenten davon ab, sich bei Castingshows zu bewerben. Diese Formate würden langfristig nicht zu musikalischem Erfolg führen, behauptet die Sängerin.

Kennt sich aus: LaFee findet, dass Castingshows junge Talente verheizen. Die Musikerin rät talentierten jungen Menschen deshalb, einen anderen Einstieg ins Musikbusiness zu finden: "Ich gönne es jedem, aber mein Rat ist, nehmt nicht bei 'DSDS' teil. Jeder, der langfristig Erfolg haben will, sollte es über andere Wege versuchen", sagte die 20-Jährige im Interview mit "klatsch-tratsch.de"

Ihre Begründung: "Es ist so, dass alle, die gewinnen, ein wahnsinniges Talent haben, aber die versemmeln das, die schießen das wie Pulver raus. Pietro hat gerade erst gewonnen, nun machen sie schon Werbung für die neue Staffel", befand sie und riet, sich lieber an Künstler und Manager zu halten. "Bei einem Casting macht man sich eher über dich lustig oder Ähnliches. Und wenn du erst einmal den 'DSDS'-Stempel hast, dann hast du ihn."

Die Blondine selbst wagt derzeit mit ihrem neuen Album "Frei" ein Comeback in erwachsenerem Stil: "Ich war immer ich, ich bereue nichts. Das was ich damals gemacht habe, war für die Zeit, als ich ein Kind war, super", berichtete LaFee über ihre Erfolge vor einigen Jahren und fügte hinzu: "Jetzt bin ich eine heranwachsende Frau, dann passt das einfach nicht mehr so ganz. Es war trotzdem kein Fehler, so früh mit der Musik anzufangen, es ist nie falsch, solange es sich im Herzen richtig anfühlt."

Mit ihrem neuen Stil ist die Sängerin sehr zufrieden, auch wenn nicht alle Fans von ihrer neuen Musik begeistert sind. "Von meinen damaligen Fans gibt es einige, die das Neue nicht mögen. Aber das ist normal, die sind ja auch mit mir erwachsen geworden. Aber ich versuche einfach, ich zu bleiben, so wie ich bin!"

vim/Cover Media Cover Media

Mehr zum Thema



Newsticker