VG-Wort Pixel

Raubkopien im Internet Nicki Minaj straft ihre Fans mit Twitter-Ende


Ihr reicht es: Nicki Minaj lebt ab jetzt ohne Twitter. Die Sängerin will sich gegen die illegale Verbreitung ihrer Musik im Internet wehren.

Nicki Minaj hat ihren Twitter-Account gelöscht. Die Sängerin war Berichten zufolge verärgert darüber, dass neue Songs vor der offiziellen Veröffentlichung online verbreitet wurden. Nachdem die Fansite "NickiDaily" Songs aus ihrem neuen Album "Pink Friday: Roman Reloaded" veröffentlichte, löschte die 29-Jährige wutentbrannt ihren Account bei dem sozialen Netzwerk.

Sie schrieb zunächst in einer Reihe von Tweets: "Ich lösche mein Twitter. Ich schüttel meinen verdammten Kopf - don't cry for me, Argentina. Jetzt mal ehrlich, eine Person kann nur so viel verkraften. Auf Wiedersehen, verdammt." Die Musikerin, die ihre Fans "Barbz" - kurz für Barbies - nennt, kehrte gestern, am 15. April, kurzzeitig auf die Plattform zurück. "Bei näherem Nachdenken werde ich einfach einem neuen Kreis von Barbz folgen. Die, denen ich folge, sind sehr gemein und durchgedreht."

Mittlerweile wurde der Account wieder gelöscht. Die Entertainerin hat jetzt 30 Tage Zeit, um ihn zu reaktivieren, falls sie ihre Meinung erneut ändern sollte.

vim/Bang

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker