HOME

Rihannas Geständnisse: "Ich möchte jemandem gehören"

Popsängerin Rihanna bekannte sich in einem intimen Interview zu ihren ausgefallenen sexuellen Vorlieben. Auch in ihrem neuen Hit "S&M" singt sie von heißen Sado-Maso-Spielchen.

Die karibische R&B-Sängerin Rihanna - bekannt für Skandal-Geschichten und provokante Outfits - will mit ihrer neuen Partynummer "S&M" wieder richtig abräumen. Passend zu dem Titel des Songs gestand sie nun in dem Magazin "Rolling Stone" ihre Vorliebe für Sado-Maso-Spielchen. "Ich möchte gerne jemandem gehören", bekannte die Sängerin in dem intimen Interview. Der Hit "S&M", der auf Platz fünf der deutschen Charts eingestiegen ist, geht explizit auf die sexuellen Vorlieben der Sängerin ein.

"Ich werde gerne gefesselt und geschlagen", gab Rihanna offen zu. Auch wenn sich die Musikerin sonst als starke Frau zeigt, möchte sie in einer Beziehung die Kontrolle dem Mann überlassen. Zurzeit ist die 23-Jährige mit dem irischen Schauspieler Colin Farrell, 34, liiert.

Ihren Hang zum Masochismus führt Rihanna auf Misshandlungen in ihrer Kindheit zurück. Von dem schwierigen Verhältnis zu ihrem Vater hatte die Künstlerin, die in Barbados aufgewachsen war, bereits mehrfach berichtet: "Ich hatte immer fürchterliche Angst vor dem Freitag, denn da kam er betrunken nach Hause. Da bekam er sein Geld und die Hälfte davon gab er für Alkohol aus."

cas/covermedia
Themen in diesem Artikel