HOME

Robert Pattinson datete Fan aus Langeweile: Der Vampir, der zuviel laberte

Von wegen "Biss zum Morgengrauen": Aus Langeweile hat "Twilight"-Star Robert Pattinson einen penetranten Fan zum Abendessen eingeladen. Doch anstelle eines heißen Abends nervte der TV-Vampir mit seiner Lebensgeschichte.

Die Realität kann manchmal so ernüchternd sein. Diese Lektion musste auch ein weiblicher Fan von "Twilight"-Star Robert Pattinson lernen. Wie Pattinson in einem Interview mit dem Talkshow-Moderator Jay Leno verriet, wurde der junge Darsteller 2008 bei den Dreharbeiten zum Film "Little Ashes" permanent von einer Verehrerin verfolgt: "Ich spielte Salvador Dalí in Spanien und da war dieses eine Mädchen, das eine Woche lang jeden Tag vor meiner Wohnung wartete. An einem Tag war mir so unglaublich langweilig, dass ich sie fragte: 'Willst du einfach etwas essen gehen oder so? Niemand anderes will etwas mit mir machen.'"

Wie Pattinson weiter erklärte, hätten die beiden den Abend im Restaurant der Eltern des Mädchens verbracht. Doch anstelle seiner Verehrerin schöne Augen zu machen, fing Pattinson an zu erzählen. Und erzählte. Und erzählte. "Ich habe mich zwei Stunden lang praktisch über alles mögliche in meinem Leben beschwert", verriet der Darsteller. Irgendwann wurde es der Dame dann zu bunt: "Am Ende gab sie mir die Rechnung und kam nie wieder zu meinem Apartment zurück." Auch eine Möglichkeit, anhängliche Fans loszuwerden.

jwi/Bang
Themen in diesem Artikel