HOME

Robert und Carmen Geiss: So rassistisch äußern sich die Geissens zum Echo-Eklat

Die Vergabe des Echo an Kollegah und Farid Bang hat viel Kritik hervorgerufen. Auch Carmen und Robert Geiss haben sich dazu geäußert - allerdings in rassistischen Tönen.

Carmen und Robert Geiss haben sich über den Echo-Eklat geäußert

Carmen und Robert Geiss haben sich über den Echo-Eklat geäußert - in rassistischer Form.

DPA

Das Thema hat ganz Deutschland bewegt: Die Skandal-Rapper Kollegah und Farid Bang sind mit einem Echo ausgezeichnet worden. Dass Deutschlands wichtigster Musikpreis an zwei Musiker geht, die in ihren Texten rappen, ihr Körper sei "definierter als von Auschwitzinsassen" ist auf herbe Kritik gestoßen. Nun haben sich auch Carmen Geiss und ihr Ehemann Robert in die Debatte eingeschaltet - mit Aussagen, die vor allem eines sind: rassistisch.

Das fing damit an, dass Carmen Geiss einzig den marokkanisch-stämmigen Farid Bang attackierte, nicht aber seinen Partner Kollegah, der mit bürgerlichem Namen Felix Blume heißt und eine deutsche Mutter hat. In ähnlicher Form hat die AfD-Fraktionsvorsitzende Alice Weidel die Preisverleihung ausgeschlachtet: "Farid Bang nichts weiter als ein asozialer Marokkaner" verbreitete sie über Twitter - und ließ ebenfalls unerwähnt, dass die umstrittene Textzeile einer Kollaboration zweier Musiker entstammt. 

Carmen Geiss attackiert Farid Bang

Die Auswandererin Carmen Geiss bezeichnete Farid Bang auf Instagram als "kranken Menschen" und schrieb: "Deutschland geht unter mit dir und mit deiner bescheidenen Musik." Neben zahlreichen weiteren Beschimpfungen sprach sie dem Musiker auch die Zugehörigkeit zur deutschen Gesellschaft ab: "Wenn ich dich sehe frage ich mich einfach nur, wo sind meine Wurzeln? Ist das Deutschland?"

Für ihre Aussagen wurde Carmen Geiss auf Facebook heftig angefeindet, sodass sich nun Ehemann Robert Geiss zu einer Stellungnahme genötigt sah. Was dabei herauskam, war lupenreiner Rassismus: "Die ganzen Ausländer, die uns so beschimpfen in Deutschland alle ihre Gelder beziehen,warum seid ihr denn noch dort?", schrieb er auf Instagram. "Ihr könnt alle in Euren Ländern f... die ihr wollt (...) Das müsst ihr nicht mit unseren Frauen tun. Macht das mit Euren eigenen Frauen dann wäre es geil, und alles bleibt im eigenen Land!"

Die Quintessenz: Egal wie geschmacklos manche Texte deutscher Rapper sein mögen - die Geissens unterbieten das Niveau mühelos.


Der Eklat beim Echo: Campino wettert gegen Kollegah - Skandal-Rapper gewinnt und wird ausgebuht


che