VG-Wort Pixel

Rowan Atkinson Schluss mit "Mr. Bean"


Unvergessen bleiben der Truthahn auf dem Kopf, sein Mini und natürlich "Teddy". Doch wahrscheinlich werden wir uns nie wieder über neue "Mr. Bean"-Geschichten mit Rowan Atkinson kaputtlachen können.

Seine Paraderolle des skurrilen Briten "Mr. Bean" verschaffte ihm in den 90ern weltweite Berühmtheit. Mittlerweile ist Rowan Atkinson 56 Jahre alt - und der Schauspieler sieht deshalb das Ende der Kult-Rolle nahen: Er sei zu alt, um noch als der komische Sonderling durchzugehen.

"Ich habe das Gefühl, dass ich Mr. Bean wahrscheinlich nicht mehr spielen werde", so Atkinson im Gespräch mit der "Daily Mail". "Man sollte niemals nie sagen, aber ich habe das Gefühl, dass ich zu alt dafür werde." Er habe "Mr. Bean" immer als Cartoon-artigen Charakter betrachtet, der nicht altere. Doch nun fühle sich immer weniger qualifiziert die Figur zu mimen, da er eben nicht zeitlos sei.

"Mr. Bean" flimmerte von 1990 bis 1995 als regelmäßige Serie über die Fernsehbildschirme. Der Erfolg war so durchschlagend, dass daraus zwei Kinofilme entstanden sind. In beiden Streifen ("Bean - Der ultimative Katastrophenfilm" und "Mr. Bean macht Ferien") konnte der Brite unter Beweis stellen, dass er das Publikum auch in Spielfilm-Länge bei Laune halten konnte.

hw/Bang

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker