HOME

Twitter-Botschaft: Sabia wehrt sich gegen Schwangerschafts-Zweifler

Alles nur ein Fake? Nachdem Sabia Boulahrouz sich vor zwei Tagen knackig und schlank auf einem Laufsteg zeigte, kamen bei manchen Zweifel an ihrer Schwangerschaft auf. Nun wehrt sich die van der Vaart Ex-Freundin auf Twitter.

Sabia Boulahrouz soll im vierten Monat sein

Sabia Boulahrouz soll im vierten Monat sein

So gut in Form präsentierte Sabia Boulahrouz ihren Körper vor wenigen Tagen bei ihrem Model-Debüt, dass prompt die Gerüchteküche zu brodeln begann. Schließlich soll die werdende Mutter im vierten Monat schwanger sein. Sieht man dann etwa so aus? Oder war doch alles nur ein Fake? Auch andere aktuelle Fotos der 37-Jährigen zeigen sie rank und schlank und ohne sichtbaren Ansatz eines Babybauchs. Sogar Ex-Freund Rafael van der Vaart, der Vater des ungeborenen Babys, hegt angeblich Zweifel.

Nun hat sich Sabia via Twitter an die Zweifler gewandt - mit Fotos, die das US-Model Sarah Stage halbnackt während deren Schwangerschaft zeigen. "Bitte nutzen Sie das Gehirn, nicht nur den Ständer. Danke", schrieb Sabia dazu.


Stage war damals dünn geblieben und wegen ihres muskelbepackten Mini-Bauches ins Gerede gekommen.. Das könne nicht gesund sein, das Kind habe keinen Platz, gingen viele Internet-User das Model an. Stage brachte dann aber einen gesunden Jungen zur Welt.


Themen in diesem Artikel