HOME

Sängerin Lady Gaga: Ein Herz für indische Waisen

Einfach mit Geld um sich werfen kann jeder. Wenn Lady Gaga sich engagiert, will sie vorher lieber ausführlich recherchieren. Während ihres Konzertaufenthalts in Neu-Delhi hat sie bereits zwei Waisenhäuser besucht, die sie nun finanziell unterstützen will. Aber sie denkt auch über die Gründung einer eigenen Hilfsorganisation nach.

Lady Gaga möchte ihre eigene Wohltätigkeitsorganisation ins Leben rufen. Die 25-jährige Sängerin befindet sich momentan im Rahmen eines Privatkonzertes im indischen Neu-Delhi, nutzt ihre Zeit dort jedoch auch, um sich karitativen Zwecken zu widmen, wie die britische Boulevardzeitung "The Sun" berichtet.

"Lady Gaga würde gerne eines Tages eine Organisation in ihrem Namen einrichten, um Kindern zu helfen", verrät ein Nahestehender. "Und jetzt, da ihre Karriere in vollem Gange ist, glaubt sie, dass es der richtige Zeitpunkt ist, um etwas dafür zu tun." Dabei wolle Gaga sich jedoch nicht nur finanziell engagieren. "Sie ist nicht die Art von Promi, die einfach mit Geld für verschiedene Zwecke um sich wirft. Sie will ordentlich recherchieren und Großes bewirken", fährt der Insider fort. "Sie weiß, dass damit viel Arbeit verbunden ist, aber sie will damit anfangen, sich für einige Waisenhäuser einzusetzen, die bereits existieren, und einen Teil ihrer Zeit und ihres Geldes hergeben, um ihnen zu helfen."

Die exzentrische Musikerin engagiert sich nicht zum ersten Mal. Im März konnte sie durch den Verkauf eines selbstentworfenen Armbands 250.000 US-Dollar für die Opfer der Erdbeben- und Tsunami-Katastrophe in Japan zusammentragen. Außerdem erschien die US-Amerikanerin auf einem Benefizkonzert in Tokio. Hier verkündete sie: "Ich kann den Leuten auf der ganzen Welt gar nicht oft genug sagen, dass der größte Teil Japans im Moment sehr sicher ist. Es ist in Ordnung, hierher zu kommen. Es ist wunderschön."

kgi/Bang