HOME

Sarah Connor und Diego: Werder-Spieler dementiert Affäre mit Sängerin

Das Liebes-Chaos bei Sängerin Sarah Connor geht weiter. Nach dem Dementi von Sarah Connors Manager Florian Fischer, bestreitet nun auch Werder-Spieler Diego, eine Affäre mit der Sängerin zu haben. Getroffen hat er Connor allerdings schon.

Werder-Fußballer Diego hat Gerüchte um eine Affäre mit Sängerin Sarah Connor dementiert. "Nein, nein, das stimmt nicht", sagte der 23-Jährige gegenüber einem Reporter der "Kreiszeitung Syke". Natürlich kenne er die Sängerin und das auch schon länger. "Aber mehr als Reden ist nicht zwischen uns", sagt der Werder-Spielmacher, der zuletzt mehrfach in Begleitung von Sarah Connor gesichtet worden sein soll.

"Wir haben uns bisher zweimal gesehen. Das erste Mal vor mehr als einem Jahr auf der DekaDance-Party in Bremen. Damals war die ganze Mannschaft mit dabei. Und neulich im 'Bolero'. Da haben wir uns gesehen und unterhalten. Aber nur 15 Minuten lang", so Diego weiter.

Das Anzeigenblatt "Weser-Report" hatte gestern berichtet, Diego, der mit vollem Namen Diego Ribas da Cunha heißt, und Sängerin Sarah Connor hätten gemeinsam das Lokal "Bolero" in der Bremer Innenstadt besucht und auf dem Volksfest "Freimarkt"gefeiert. Das bestreitet Diego jedoch und beteuert: "Ich war überhaupt nicht auf dem Freimarkt."

Sarah Connors Manager Florian Fischer hat den Bericht des "Weser-Reports" bereits gestern auf Anfrage von stern.de dementiert. Es sei eines von vielen Gerüchten, "auch an diesem ist nichts dran", sagte Fischer, der von der "Bild"-Zeitung und in einem Bericht des Fernsehsenders RTL selbst als neuer Mann an der Seite von Sarah Connor gehandelt wird. Dass die beiden Stars dennoch häufiger zur selben Zeit am selben Ort waren, spiele keine Rolle. Das sei eher Zufall, so Fischer weiter.

Am 1. November hatte Sarah Connor die Trennung von ihrem Ehemann Marc Terenzi öffentlich bekannt gegeben. Das Paar war vier Jahre verheiratet und hat zwei gemeinsame Kinder im Alter von zwei und vier Jahren.

jum
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.