HOME

Wohltätigkeitslauf: Serena Williams schummelt sich mit dem Taxi ans Ziel

Es war ein Wohltätigkeitslauf für ihre eigene Stiftung: Serena Williams ging in Miami Beach bei einem Fünf-Kilometer-Rennen an den Start. Doch dann stieg die Erste der Tennis-Weltrangliste plötzlich ins Taxi.

Serena Williams

Sie kam, sie sah, sie stieg ins Taxi: Serena Williams kürzte ihren Lauf mit einer Autofahrt ab.

In der Weltrangliste vom Montag belegt sie erneut Rang eins: Serena Williams ist die unangefochtene Königin des Tennis. Über 3800 Punkte trennen sie von der zweitplatzierten Simona Halep aus Rumänien - das sind Welten. Mit mehr als 100 Wochen an der Spitze ist Williams eine der erfolgreichsten Spielerinnen aller Zeiten. Doch während sie auf dem Platz Punkt um Punkt holt, scheint sie es beim Lauftraining nicht so genau zu nehmen.

Williams ging am Wochenende beim "Ultimate Run", einem Wohltätigkeitslauf zu Gunsten ihrer Stiftung "Serena Williams Fund", in Miami Beach an den Start. Die fünf Kilometer lange Strecke führt durch South Beach, vorbei am weltberühmten Ocean Drive. Doch schon kurz nach dem Start ging der 34-Jährigen offenbar die Puste aus.

Die Weltranglistenerste mit dem offiziellen Gewicht von 70 Kilo stieg nach wenigen Metern auf der Collins Avenue in ein Taxi. Williams legte die restlichen Kilometer im Auto zurück, um dann ganz entspannt am Ziel auszusteigen und den Zieleinlauf mitzumachen. Dort ließ sie sich mit Fans auf Selfies ablichten und posierte für die Fernsehkameras.

Serena Williams live run in Miami

Posted by Serena Williams on Sonntag, 13. Dezember 2015

Williams gibt Schummelei selbst zu

Serena Willilams begründete die Taxifahrt später damit, dass sie Schmerzen gehabt habe. "Ich bin nicht die komplette Strecke gelaufen", gab der Tennis-Star in einem Video auf seiner Facebook-Seite zu. "Nächstes Jahr laufe ich wieder alles." Williams hatte in diesem Herbst verletzungsbedingt mehrere Turniere abgesagt, wird noch bis Ende des Jahres pausieren und erst im kommenden Frühjahr wieder auf dem Platz stehen.

Für die Ehrenrettung der Williams-Schwestern sorgte Venus Williams. Die war ebenfalls beim Wohltätigkeitslauf gestartet - und hielt bis ganz zum Schluss durch. Ohne Taxi.

Serena Williams

Das Beweisfoto: Kurz vorm Ziel springt Williams aus einem Taxi.


mai