HOME

T.a.t.u: Schluss mit lesbisch

Was viele schon immer vermutet haben, hat das russische Popduo T.a.t.u. nun bestätigt: Ihre lesbischen Spielereien auf der Bühne waren nur gespielt.

Was viele vermuteten, hat das russische Popduo t.A.T.u. nun bestätigt: Das lesbisches Spiel, mit dem die beiden Mädchen vor rund einem Jahr die Gemüter erregten, hat t.A.T.u. nur für die Bühne inszeniert. "Wir haben genug voneinander und es ist überhaupt nicht witzig, dauernd die Lesbierin spielen zu müssen", sagte Lena Katina (19) der britschen Zeitung "Sun".

Sie und Julia Volkova (18) hatten die Darbietung von Hits wie "All The Things She Said" mit Umarmungen und Küssen gewürzt. Katina will t.A.T.u. im kommenden Frühjahr verlassen und eine eigene Karriere starten: "Ich kann es gar nicht erwarten, aus diesen Schulmädchenröcken herauszukommen, die unser Markenzeichen waren." Für Volkova werde die Trennung allerdings ein Schock werden.

dpa / DPA
Themen in diesem Artikel