HOME

Neue Biografie "Herbstbunt": "Aus meiner Nobelkarosse fröhlich in die Kleinwagen gegrüßt": Gottschalk rechnet mit sich selbst ab

In seiner neuen Biografie blickt Thomas Gottschalk auf sein "Leben auf der Überholspur" zurück. Und der Moderator scheint einige Dinge heute anders zu bewerten als früher. 

Thomas Gottschalk

Thomas Gottschalk hat eine neue Biografie geschrieben: "Herbstbunt"

Picture Alliance

Thomas Gottschalk hat eine neue Biografie über sein Leben geschrieben. In "Herbstbunt" (erscheint am 2. September), rechnet der Moderator mit seiner bisherigen Lebensführung ab. Die "Bild"-Zeitung hat vorab das Vorwort gedruckt. Darin verrät Gottschalk: "Ein Leben auf der Überholspur schien mir immer das passende Daseinskonzept für mich zu sein. Ich habe die Kriechspur irgendwann voller Ungeduld verlassen, nicht weil ich mich für was Besseres hielt, sondern weil es mir dort einfach zu langsam voranging." 

Thomas Gottschalk mit ehrlichen Worten in seiner neuen Biografie "Herbstbunt"

Während er in der Schule und in der Uni eher zu denen gehörte, "die hinterherhinkten", habe er seine Berufung vor der Kamera gefunden. Er habe dann schnell gewusst, "wo ich im Leben hingehörte, und war mir meiner Sache so sicher, dass ich mir im Rückblick fast eine gewisse Arroganz eingestehen muss", schreibt er ehrlich. Das sei ihm allerdings erst bewusst geworden, als "im letzten Drittel" seiner Reise sein Privatleben durcheinander geriet. 

Mit der Metaphorik einer Autofahrt beschreibt der 69-Jährige sein bisheriges Leben. Er sei "immer auf Autopilot unterwegs" gewesen und habe sich "nie verfahren". Kleinere Pannen hätten ihn nie sonderlich gekümmert, gibt er zu. "Ich war immer gut unterwegs und habe aus meiner Nobelkarosse fröhlich in die Kleinwagen gegrüßt, an denen ich vorbeizog. Meistens wurde zurückgewinkt", erzählt Gottschalk aufrichtig. Doch irgendwann habe er gemerkt, dass er "den Großteil" der Reise hinter sich habe. "Da bin ich ziemlich erschrocken."

In den vergangenen Monaten hat es im Leben des einstigen "Wetten, dass...?"-Moderators einige Veränderungen gegeben. Erst im März gaben Thomas und Thea Gottschalk ihre Trennung nach 46 gemeinsamen Jahren bekannt. Jetzt scheint er sein Leben so ehrlich wie nur möglich reflektieren zu wollen. "Ich war mir so sicher, dass mein Plan aufgehen würde, bis ich merkte, dass ich gar keinen hatte", schreibt er im Vorwort zu "Herbstbunt". 

Quelle: "Bild"-Zeitung

ls