HOME
hamburg news Altona

News aus Hamburg

Feuerwehr löscht HVV-Bus am ZOB

Bus gerät am ZOB in Brand +++ Teile von Ottensen werden testweise autofrei +++ Ärzte forden besseres System zur Patientensteuerung +++ "Sehr guter Job": Schüler befragen HSV-Coach Hannes Wolf +++ Neues Hermes Logistikzentrum startet seinen Betrieb +++ News aus Hamburg.

BMW i3 120 Ah / 42 kWh

Elektromotoren in Kleinwagen

Je kleiner, je lieber

Elektrifizierter Franzose

Beim Heck sind die Unterschiede zur vorherigen Generation ebenfalls marginal

Renault Clio 2019

Elektrifizierter Franzose

Kleinwagen

Peugeot 208 - praktischer Begleiter, markanter Auftritt und rein elektrisch

Die Matrix-Scheinwerfer werden optional erhältlich sein

Opel verringert mit dem LED-Licht den CO2-Ausstoß

Es werde Licht

Es werde Licht

Nachgelegt

Nissan Micra 1.0 IG-T - die Handschaltung schlägt sich besser als die CVT-Automatik

Nissan Micra 1.0 IG-T

Nachgelegt

Die Welpen wurden von der Bundespolizei bei einer Autokontrolle gefunden

Bayern

"Erbärmlich in Fahrzeug gepfercht" – Polizei befreit 37 Hundewelpen

Mario Weishäupl posiert mit seinem Riesen-Kürbis

Gemüsewiege-Meisterschaft

916,5 Kilogramm: Waldkirchner bricht den deutschen Kürbis-Rekord

Kleinwagen

Audi A1 - Audis Kleinster wird scharf angemacht

nachrichten deutschland

Solingen

Rentner lebt seit zwei Jahren in Kleinwagen – nun kann er der Kälte entfliehen

nachrichten deutschland

Solingen

Weil er seine Wohnung verlor: Rentner lebt seit zwei Jahren in Kleinwagen

Zauber-Kiste

Die tiefe Ladekante ist geblieben

Honda Jazz 1.5 i-VTEC

Zauber-Kiste

Ein Kleinwagen parkt eingequetscht zwischen zwei Lkw

Gefährliches Dilemma

Ich fahre einen Kleinwagen – lasst mich leben!

NEON Logo

Klein, aber oho

Subaru 1800 Turismo 4WD - den 1800er gab es in vier Karosserievarianten

Subaru 1800 Turismo 4WD

Klein, aber oho

Reifegrad

Bisher hat VW vom Kleinwagen über 14 Millionen Exemplare verkauft

VW Polo 1.0 TSI

Reifegrad

Gefährliche Kreuzung

Wenn ein Kleinwagen aufs Krokodil trifft

Dieses Modell besitzt eine umfangreiche Sonderausstattung, beim Angebot ist die nicht dabei.

Automarkt

Leasing-Schnapper - für 50 Euro einen Neuwagen fahren

Von Gernot Kramper

Fiesta Vignale

Gestepptes Leder, HighEnd Soundanlage: Ford baut jetzt einen Luxus-Kleinwagen

Wissenscommunity

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.