HOME

Autokauf: Diese Sonderausstattung kostet so viel wie ein Kleinwagen

Ein wenig Luxus gefällig? Beim Autokauf ist das kein Problem. Schnell wird der Katalog mit Sonderausstattungen gezückt und schon stehen ein paar Tausend Euro mehr auf der Rechnung. Wir haben es umgeschaut, welche Varianten besonders zu Buche schlagen.

Mann fährt im Auto

Sonderausstattungen können schnell mal mehrere Tausend Euro kosten

Getty Images

Ein bisschen Luxus gefällig? Der kann beim Autokauf ganz schnell zu ganz schön teuer werden. So mache Ausstattung ist sicherlich praktisch, macht das Fahren sicherer oder hilft uns auf langen Strecke. Andere Ausstattungen sind einfach ein Hingucker. Wir haben einen Blick auf besonders luxuriöse Spielereien geworfen, die vielleicht nicht jedermann braucht.

Aber auch klimaneutrale Ausstattungen stehen immer mehr im Fokus der Autohersteller. Der neue E-Porsche Taycan kommt serienmäßig mit einer veganen Innenausstattung. Anstatt des üblichen Leders kommt hier ein Material zum Einsatz, dass zum Teil aus recycelten Polyesterfasern besteht. Laut Porsche verursacht die Produktion rund 80 Prozent weniger CO2-Ausstoß.

Personalisierte Fußleiste Land Rover Defender

Wer mit Namen begrüßt werden möchte, braucht diese Fußleiste in seinem Land Rover Defender

Hier steht weniger das Klima als das eigene Ego im Fokus: Der neue Land Rover Defender - erstmals vorgestellt auf der IAA 2019 - hält etwas ganz Besonderes für den Fahrer bereit: Eine personalisierte Einstiegsleiste mit dem eigenem Namen für 885 Euro. Sobald die Tür geöffnet wird, erstrahlt der Name mit Hilfe von Leds auf der Einstiegsleiste. Bei einem Einstiegspreis für den Land Rover Defender 90 von 49.700 Euro fällt die Leiste auch nicht wirklich ins Gewicht.

Purer Luxus im Bentley

Bnetley Mulsanne Interior

So kann es im Inneren eines Bentleys aussehen

Bentley hält ein ganz besonders spaßiges Gadget für jeden, der das nötige Kleingeld hat, bereit: Ein Sektkühler eingebaut in die Rückbank. Wobei es sich in diesem Fall wahrscheinlich nicht um Sekt , sondern eher um Chamapgner handeln wird, gibt es diese Sonderausstattung in den Modellen Mulsanne und Bentayga. Wer mag kann anstatt des Champagners auch Whiskey oder andere edle Tropfen bereitstellen. Preis auf Anfrage versteht sich.

Sitze im Wert eines Kleinwagens

Ein wenig teurer wird es beim Audi A8. Wer hier besonders bequem aber sportlich sitzen will, der greift tiefer in die Tasche . Das Komfort Individualkontursitz-Paket in Sportoptik kostet 15.395 Euro. Zum Vergleich: Ein VW Polo kostet ab Werk rund 14.300 Euro. Sitze im Wert eines Neuwagens: Definitiv ein aufwendiges Extra im Audi 8.

Ein wenig günstiger wird es wieder beim BMW 8er Coupé. Wer sich hier für die Individual-Volllederausstattung 'Merino' in Elfenbeinweiß und Nachtblau entscheidet, der legt dafür 7.750 Euro mehr auf den Tisch. Ein ganz schön teuerer Spaß für eine bestimmte Farbwahl.

Wer sein Tier liebt, zahlt gerne drauf

Vor allem für Tierfreunde bietet die Autoindustrie jede Menge Ausstattungsmöglichkeiten. Denn offensichtlich wird nicht nur auf die eigene Bequemlichkeit wert gelegt, sondern auch darauf, dass es der Vierbeiner im Auto möglichst gemütlich hat.

Hundedecke im Maybach

Kuschelig für die lieben Vierbeiner: die Hundedecke im Maybach

Auch Maybach hält für Tierfreunde Einiges bereit: In der "Icons of Luxery" Collection gibt es nicht nur eine Lammwolldecke für den Hund, sondern auch einen Maybach-Dressursattel im Wert von 6950 Euro.

Auch ungewöhnlich: Der Land Rover Discovery bietet eine Haustierrampe als Sonderausstattung an. Der Sprung in den Wagen ist für manche kleine Hunderasse sicherlich etwas anspruchvoller.

Haustierrampe

Ganz bequem über eine Rampe ins Auto: Ein Gadget für jeden Hundebesitzer

Damit der Hundebesitzer den Hund nicht heben muss, gibt es bei Land Rover die Hunderampe. So kommt auch der kleinste Hund komfortabel und ohne Sprung in den Kofferraum. Kostenpunkt: 353 Euro.

Egal, welche Sonderausstattung es bei Ihnen sein darf: Wer mehr Komfort im Neuwagen möchte, hat wirklich viele Möglichkeiten dazu. Der Katalog an außergewöhnlichen Sonderausstattungen scheint wirklich lang zu sein. Die Frage, ob man so manche Spielerei wirklich braucht, muss sich jeder Autokäufer selbst beantworten.

Wissenscommunity

Betruf beim Autokauf
ich habe letztem September ein gebrauchtes Auto gekauft und nach einem Monat habe ich wegen Servolenkung mein Auto bei ADAC abgescleppt lassen. (Damals hat die Servolenkung plötzlich ausgefallen und ich hätte mit Straßenbahn einen Unfall bekommen. Damals habe ich versuchte mit meinem Verkäufer zu kontaktieren. Leider hat er 3 Wochen Urlaub gemacht und habe ich mein Auto bei einer Werkstatt repariert hat und das kostet ungefähr 90 Euro und musste ich für ADAC mehr bezahlen. (Da meinte Meister, dass wegen Betteriepol meine Servolenkung ausgefallen hat.) aber nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und Bremeschalter auch kaputt gegangen ist und habe ich dafür 252 Euro bezahlt. Da war der Verkäufer imemrnoch im Urlaub. Nach seinem Urlaub habe ich mein Auto mitgebracht und er hat mir gesagt, dass wenn ich für Erstazteil(Servolenkung) bezahle, dann kann er mein Auto reparieren. (Das kostet ungefähr 50 Euro). Aber er konnte eine Teil von meinem Auto nicht finden und mit anderer Teil(verschidenen Artikelnummer) mein Auto repariert und er meinte, dass wenn ich wieder dieses Problem hätte, repariert er wieder mit richtiger Teil und wieder nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und habe ich mein Auto wieder mitgebracht. Aber er hat noch nicht die Servolenkung für mein Auto gefunden und er meinte, dass ich auch bei Ebay oder irgendwie die Teil suchen soll. Aber wenn ich wieder darüber telefoniert habe(weil ich leider nicht richtige Artikelnummer von meinem Auto kenne), hat er mir einfach gesagt, dass er einfach damals gar nicht repariert hat und d.h mein Auto wurde immernoch meine richtige ausfallende Teil eingebaut und er meinte, dass ich selber die Teil finden muss... Das ist echt scheiße. Deswegen habe ich die Servolenkung selber gekauft(200 Euro) und selber ausgetauch. Da ich nicht mehr dem Verkäufer vertrauen konnte. jzt alles wieder in Ordnung. Und letzte Woche habe ich Bremseleläge selber gewechselt da habe ich anderes Problem gefunden. Als ich hinten Bremsbeläge ausgebaut habe, habe ich ganz viel Problem gemerkt. Die Korben war festgeklebt im Zylinder deshalb Bremsbeläge einfach abgebrochen hat. Ich denke das ist sehr gefährlich.. Und Nach dem Rapatur von Hintenbremse kann ich nicht mehr schlechte Geräuch hören.. Dieses Geräuch hat auch als ich dieses Auto erstes Mal mitgenommen habe gehört, dachte ich, wegen ABS. Aber das war auch nicht.. Ich denke er hat total kaupttes Auto verkauft und gar nicht verantwortlich.. villeicht hat er mich ganz einfach unterschätzt weil ich ein Ausländer bin nicht so fließend Deutsch sprechen kann... In dem Fall was kann ich machen? Soll ich einfach anzeigen?
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.