HOME
Tourauftakt der Band Kiss

Abschied

Kiss starten letzte Europa-Tour

Die Hardrock-Band Kiss trägt zum letzten Mal das Make-up auf. Die «End Of The Road»-Tournee soll ihre letzte sein. Beim europäischen Tourauftakt zeigen die maskierten Rocker, dass sie ihr Publikum auch nach 46 Jahren noch begeistern können.

Die S-400 gilt als das beste Luftverteidigungssystem der Welt - zudem ist die S-400 wesentlich billiger als vergleichbare Waffen der USA.

Rüstungsdeal

S-400 Triumph – Putins Rakete, die auch Stealth-Jets der USA vom Himmel holt

Von Gernot Kramper

"Life Hacks"

So machen Sie aus einer Batterie ein Feuerzeug

Solaranlage

Energiewende

Finanztest rechnet nach, wann sich eine Solaranlage und ein Batteriespeicher lohnen

Von Gernot Kramper
Gina Lückenkemper

Gina Lückenkemper

Skurrile Methode: Warum dieser Leichtathletik-Star im Training an einer Batterie leckt

NEON Logo

Life Hacks

So testen Sie den Ladestand von Batterien

Leisetreter

Der Preis soll günstiger als die aktuellen 39.990 Euro sein

Mitsubishi Outlander PHEV MJ 2019

Leisetreter

Förderbänder transportieren den Verpackungsabfall in die eigentliche Sortierhalle, einem fast apokalyptischen Ort: dunkel, stickig, laut, klebrig, gefährlich.
Stern Spezial

Verpackungen

Alle hassen Plastik. Dabei ist es eigentlich der perfekte Müll.

Von Jan Boris Wintzenburg
James Dyson

Tesla-Konkurrenz

Dyson entwickelt offenbar drei eigene Elektroautos

"Life Hacks"

Batterie zu klein? So pimpt man sie zu einer großen

Professor Jakob Burger nimmt die Politik in die Pflicht

Zukunft der synthetischen Kraftstoffe

Lösung oder Sackgasse?

Lösung oder Sackgasse?

Elektromobilität: Unter die Räder gekommen

Elektroauto

Warum der vielversprechende Opel Ampera-E unter die Räder kommt

iPhone 8 Plus platzt Screengate

iPhone 8 Plus

Aufgeplatztes iPhone - hat Apple ein Batterieproblem?

James Dyson ist von seinem Projekt überzeugt.

E-Mobilität

Staubsauger-Milliardär Dyson will Elektroauto mit Wunder-Akku bauen

Von Gernot Kramper

Big in America

Diese S-400 wurde in Syrien aufgestellt.

Raketendeal in der Türkei

Russlands S-400 könnte Erdogan auch gegen West-Jets einsetzen

Von Gernot Kramper
Nur mal schnell die Mails checken: Eine Frau am Strand mit Handy

Ferienzeit

Auszeit vom Chef: Die Deutschen schalten im Urlaub wirklich ab

Smartphone Akku laden iPhone

Forscher entdecken Ursache

Akku-Probleme: Darum geht Ihrem Smartphone immer früher der Saft aus

James Dyson zeigt den neu-designten Fön

Innovativ und geheimnisvoll

Staubsauger waren nur der Anfang: Was Dyson und Apple gemeinsam haben

Von Christoph Fröhlich
John B. Goodenough mit einer Lithium-Ionen-Zelle

Neue Technologie

94 Jahre alter Entwickler der Lithium-Ionen-Batterie erfindet neuen Super-Akku

Henk Markerink, CEO der Amsterdam Arena

Wiederverwendete E-Auto-Batterien

Notstrom für die Arena

Notstrom für die Arena

Wissenscommunity

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.