HOME

TRENNUNG: George Clooney wieder solo

»Sexy« George ist wieder zu haben. Nur zwei Monate hielt die Beziehung mit Renée Zellweger. Grund: Clooney beschäftigte sich lieber mit zwei Stripperinnen und mit Julia Roberts.

Ganze zwei Monate dauerte das Liebesglück, dann war es auch schon wieder vorbei. Renée Zellweger und George Clooney haben sich getrennt. Gerade erst war die schöne Renée beim nicht minder hübschen George eingezogen, da störten zwei Strip-Tänzerinnen auch schon die Harmonie. Deren Künste bewunderte Clooney auf Zeitungsfotos mit sichtbarem Genuss. Der eingefleischte Junggeselle hatte trotz Renée von seinen berüchtigten Nacht-Touren nicht lassen können. Zu viel für die »Bridget Jones«-Darstellerin: Sie zog aus.

George kann es nicht lassen

Die Fotos haben das Fass wohl erst zum Überlaufen gebracht. Der 40-jährige Clooney ist dafür bekannt, trotz ansprechenster weiblicher Begleitung stets nach weiteren »Möglichkeiten« Ausschau zu halten. Anders ließe sich wohl auch die von ihm selbst aufgeworfene Zahl von bereits über 1000 beglückten Frauen nicht erklären. Einer dieser Blicke ist anscheinend auch zu lange an Julia Roberts haften geblieben.

Wird Julia Roberts seine neue Flamme?

Den beiden Hollywood-Stars wird schon lange ein Techtelmechtel nachgesagt, was Zellweger offenbar ein besonderer Dorn im Auge war. Zum ersten Mal wieder solo wurde der umschwärmte Clooney dann auch bezeichnenderweise auf Julias Geburtstagsparty gesichtet. Seine »unschuldige« Begrüßung: »Hallo, ich bin George.« Demnächst fahren die beiden wahrscheinlich auch noch gemeinsam zur Aufheiterung der amerikanischen Soldaten in die Krisengebiete.

Aber so richtig treu würde der »Emergency Room«-Star wohl selbst dem »Pretty Woman« nicht bleiben. So gibt es seit Jahren nur eine Konstante in seinem Leben: Sein Hängebauchschwein Max. Das darf immer in seinem Schlafzimmer nächtigen - dort, wo vor kurzem noch Renée lag.

Philip Stirm