VG-Wort Pixel

Trennungs-Marathon vor Weihnachten Single Bells


Sie sitzen dieses Jahr allein unterm Weihnachtsbaum: Scarlett Johansson, Zac Efron und Liz Hurley haben sich gerade getrennt. Warum sich so viele Promipaare vor dem Fest Adieu sagen.

Die Geschenke? Sind alle gekauft. Die Weihnachtsgans? Ist vorbestellt und wird pünktlich zum Fest geliefert? Die Beziehungsprobleme? Gelöst - ein für alle mal. Für viele prominente Paare scheint kurz vor Weihnachten die Trennung von ihrem Partner ganz oben auf der To-Do-Liste zu stehen. Ist die Trennung kurz vor dem Fest der Liebe Zufall? Wohl kaum, sondern der willkommene Anlass, kurz vor der anstehenden Familienfeier im Privatleben aufzuräumen.

Beispiel eins: Scarlett Johansson und Ryan Reynolds

Nach nur zwei Jahren Ehe gaben die beiden Hollywoodstars am Dienstag ihre Scheidung bekannt. Der Zeitpunkt und die Mitteilung scheint von langer Hand von PR-Profis vorbereitet worden zu sein. Das Ganze liest sich am Ende wie eine Liebeserklärung: "Wir haben unsere Beziehung mit Liebe begonnen und mit Liebe und Zuneigung beenden wir sie", ließen die 26-jährige Amerikanerin und ihr 34-jähriger kanadischer Gatte wissen.

Beispiel zwei: Zac Efron und Vanessa Hudgens

Vier Jahre lang waren sie das jüngste Traumpaar Hollywoods, jetzt ist alles aus: Zac Efron, 23, und Vanessa Hudgens, 22, haben sich getrennt. Das haben am Montagabend mehrere amerikanische Onlinedienste übereinstimmend berichtet. Das Paar, das sich 2005 bei den Dreharbeiten zum Film "High School Musical" kennengelernt hatte, sei in "aller Freundschaft" auseinander gegangen. "Es gibt kein Drama und es ist auch keine dritte Person beteiligt", sagte ein Vertrauter zu "E Online". Die beiden, die seit dem Teenageralter zusammen sind, seien einfach erwachsen geworden.

Beispiel drei: Elizabeth Hurley und Arun Nayar

"Kein toller Tag", schrieb die 45-Jährige lapidar am Sonntag in ihrem Twitter-Profil. Kurz und bündig gab Elizabeth Hurley das Ende ihrer Ehe mit dem indischen Millionär Arun Nayar bekannt: "Um das einmal offiziell zu machen, mein Ehemann Arun und ich haben uns vor ein paar Monaten getrennt. Unsere Familie und engen Freunde wissen darüber Bescheid", teilte Hurley mit. Das Paar war seit 2007 verheiratet, Gerüchte über Eheprobleme gab es schon länger. Erst vor wenigen Tagen hatte das britische Klatschblatt "News Of The World" berichtet, Hurley habe eine Affäre mit dem australischen Cricket-Spieler Shane Warne. Das Blatt zeigte Fotos, auf denen sich die beiden leidenschaftlich küssten. Das Weihnachtsfest scheint sie also nicht alleine verbringen zu müssen.

In allen drei Fällen war die Trennung keine Kurzschlussreaktion, kein heftiger Streit, der im Zuge des Weihnachtsstresses ausartete. Vielmehr scheint allen Paaren schon lange klar gewesen zu sein, dass ihnen eine Trennung bevorsteht. Womöglich werden sie das Weihnachtsfest schon mit einem neuen Partner im Kreise ihrer Familie verbringen. Höchste Zeit also, die Dinge zu ordnen, um dann ins neue Jahr ohne Sorgen starten zu können.

Mai

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker