Unterhalt P. Diddy findet 35.000 Dollar zu viel


Sean Combs, besser bekannt als Rapper P. Diddy, will keine 35.000 Dollar Unterhalt für sein erstes Kind bezahlen. Es sei lächerlich, zu denken, einem seiner Kinder würde irgendetwas fehlen, sagte der Musiker jetzt. Ein Gericht hatte Combs auf Betreiben seiner Ex-Freundin Misa Hylton-Brim im August dazu verurteilt, den Unterhalt für seinen zehn Jahre alten Sohn Justin von 5000 auf 35.000 Dollar aufzustocken. Dagegen hat der Rapper Widerspruch eingelegt. "Mein Sohn geht auf die besten Schulen, er hat rund um die Uhr Betreuung", sagte er. Außerdem zahle er die Krankenversicherung, Kleidung und alles andere, was sein Kind wolle. Combs mutmaßte, dass es nicht um den Unterhalt des Kindes, sondern den Mutter gehe.

Sean Combs, besser bekannt als Rapper P. Diddy, will keine 35.000 Dollar Unterhalt für sein erstes Kind bezahlen. Es sei lächerlich, zu denken, einem seiner Kinder würde irgendetwas fehlen, sagte der Musiker jetzt. Ein Gericht hatte Combs auf Betreiben seiner Ex-Freundin Misa Hylton-Brim im August dazu verurteilt, den Unterhalt für seinen zehn Jahre alten Sohn Justin von 5000 auf 35.000 Dollar aufzustocken. Dagegen hat der Rapper Widerspruch eingelegt. "Mein Sohn geht auf die besten Schulen, er hat rund um die Uhr Betreuung", sagte er. Außerdem zahle er die Krankenversicherung, Kleidung und alles andere, was sein Kind wolle. Combs mutmaßte, dass es nicht um den Unterhalt des Kindes, sondern den Mutter gehe.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker