HOME

Verliebt in eine Villa: Johnny Depp kauft sich ein Haus in Ostengland

In einem kleinen Dorf in Ostengland liegt das Anwesen, in das sich Johnny Depp verliebt haben soll. Nachdem er mehrere Jahre auf der Suche war, soll sich der Schauspieler nun zu einem Hauskauf entschieden haben.

Im ostenglischen Norfolk hat sich Johnny Depp ein Haus gekauft. Nachdem er angeblich bereits mehrere Jahre nach einem Grundstück im Vereinigten Königreich Ausschau gehalten hat, soll der 48-jährige Schauspieler sich nun auf ein Anwesen mit 13 Schlafzimmern im Dorf Burnham Market festgelegt haben.

"Johnny war schon seit Jahren auf ein Landhaus in England aus. Er hat sich einige Häuser angeschaut und sich dann in diese Villa verliebt", verrät ein Nahestehender der britischen Zeitung "The Sun". "Es umfasst ein riesiges Grundstück, das seiner Familie viel Privatsphäre bietet."

Mit seiner Lebensgefährtin Vanessa Paradis, 39, und den gemeinsamen Kindern Lily-Rose, 12, und Jack, 9, teilt Depp seine Zeit zwischen Paris, Los Angeles und einer Insel in den Bahamas, die ihm gehört. Zudem hat die Familie eine Villa in der Nähe von Saint-Tropez in Südfrankreich.

kgi/Bang
Themen in diesem Artikel