VG-Wort Pixel

"Promi Shooping Queen" Überraschendes Geständnis: Verona Pooth hatte "Techtelmechtel" mit Donald Trump

Schauen Sie genau hin und zählen Sie die Zehen. Es sind nur vier - was ist da passiert? Ältere Bilder beweisen: Veronas rechter Fuß ist anatomisch völlig normal gewachsen. Offenbar hat die 50-Jährige hier per Software versucht, ihren Fuß etwas schlanker zu machen. Verona kommentiert den missglückten Versuch selbstironisch mit dem Kommentar: "Das ist die Vier-Zehenübung." Ja, vielleicht sollte Verona in Zukunft lieber die Finger bzw. Zehen von Photoshop lassen.
Mehr
Verona Pooth und Donald Trump kennen sich seit fast 25 Jahren. Damals gewann sie eine von ihm organisierte Misswahl. In der Vox-Sendung "Promi Shooping Queen" verrät die 51-Jährige nun, wie es dazu kam.

Bevor Verona Pooth in Deutschland als TV- und Werbeikone Karriere machte, nahm die gebürtige Bolivianerin erfolgreich an Misswahlen teil. Sie war "Miss Hamburg" und "Miss Germany" und vertrat die Bundesrepublik 1993 bei der Wahl zur "Miss World". Zwei Jahre später holte sie in Atlanta den Titel "Miss American Dream". Organisiert wurde diese Wahl vom heutigen US-Präsidenten Donald Trump, der auch jahrelang den "Miss Universe"-Wettbewerb ausrichtete.

Verona Pooth verrät keine Details über Flirt mit Donald Trump

Bei ihrem Auftritt in der Vox-Sendung "Promi Shooping Queen" verrät Pooth nun, dass sie den Titel damals wohl ausschließlich gewonnen hat, weil sie ein "Techtelmechtel" mit Trump hatte. "Wir waren 100 internationale Schönheitsköniginnen. Und sein Großvater kommt aus Deutschland und er kam immer zu mir, weil ich Miss Germany war und weil er sich für das Land interessierte und so hatten wir dann ein kleines Techtelmechtel. Und anschließend wurde ich 'Miss American Dream'. Warum auch sonst, wenn man überlegt", sagt die 51-Jährige. Was genau zwischen ihr und Trump gelaufen ist, will Pooth allerdings nicht erzählen.

Dass ihr Sieg bei der Misswahl unter anderem daran lag, dass sie damals mit Trump in einem Hotel wohnte, hatte sie bereits im Februar in der ZDF-Talkshow von Markus Lanz verraten. "Zehn Tage lang hatte ich die Freude mit Donald Trump im gleichen Hotel zu wohnen. Und nicht nur das, er hat mich zu seiner persönlichen 'Miss American Dream' 1995 gekürt", sagte Pooth vor wenigen Monaten. Angeblich besitzt sie bis heute die private Handynummer des 73-Jährigen.

Verona Pooth bei "Promi Shopping Queen"
Verona Pooth bei "Promi Shopping Queen"
© Dirk Borm / TV Now

Verona Pooth tritt gegen Jasmin Wagner und Eva Brenner an

Ob sich Verona Pooth nach zahlreichen Miss-Kronen auch die Krone der "Shopping Queen" aufsetzen darf, sehen Sie am Sonntagabend ab 20.15 Uhr. Dann wird das Promi-Spezial mit Pooth auf Vox ausgestrahlt. Gemeinsam mit ihr treten Sängerin Jasmin Wagner und Moderatorin Eva Brenner an. Das Motto lautet "Casino Royale - Beweise mit deinem Outfit ein glückliches Händchen!".

jum

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker