HOME

Profischwimmerin oder TV-Moderatorin: Das haben Prinzessinnen gemacht, bevor sie Adelige wurden

Es wird die Hochzeit des Jahres 2018. Prinz Harry und Meghan Markle geben sich das Jawort. Markle ist eine bekannte US-Schauspielerin. Und bald adelig. Aber was haben eigentlich die anderen Royals vorher gemacht?

Es wird die Hochzeit des Jahres 2018. Prinz Harry und Meghan Markle geben sich das Jawort. Markle ist eine bekannte US-Schauspielerin. Aber was haben eigentlich die anderen Royals vorher gemacht? Charlène Lynette Grimaldi, Fürstin von Monaco, war vor ihrer Hochzeit im Jahr 2011 mit Fürst Albert II. von Monaco Profischwimmerin. In Ihrer Karriere gewinnt sie unter anderem drei Gold-Medaillen bei den Afrikaspielen 1999. Letizia von Spanien ist seit dem 22. Mai 2004 die Ehefrau des spanischen Königs Felipe VI. von Spanien. Zuvor studiert sie Kommunikationswissenschaften und wird TV-Moderatorin. Einen Tag nach ihrer letzten Nachrichtensendung bei TVE am 1. November 2003 wird die Hochzeit angekündigt. Auch Sofia Kristina Bernadotte, Prinzessin von Schweden, hat vor ihrer Hochzeit mit Prinz Carl Philip im Jahr 2015 eine andere Karriere im Sinn. Nach ihrem Studium "Buchhaltung mit EDV-Anwendung" zieht sie nach Stockholm, wo sie als Teilzeitkellnerin und Glamour-Model arbeitet. Königin Máxima, Prinzessin der Niederlande, studiert Wirtschaftswissenschaftlerin und arbeitet von 1996 bis 2000 für verschiedene Banken in New York. Unter anderem von 1999 bis 2000 für die Deutsche Bank. 2002 heirateten Máxima und Willem-Alexander in der Nieuwe Kerk in Amsterdam.