HOME

Vorbereitungen: Kopenhagen royal

Pünktlich zur Hochzeit des Kronprinzen will sich die dänische Hauptstadt nur von ihrer besten Seite zeigen. Doch es gibt noch viel zu tun.

In Kopenhagen herrscht große Aufregung, denn die Hochzeit des Kronprinzen Frederik mit der Australierin Mary Donaldson steht unmittelbar bevor. Häuser werden gestrichen, Fassaden gereinigt, Straßen repariert und gesäubert. Plätze und Boulevards, praktisch die ganze Stadt wird feierlich geschmückt. Nicht nur die Dänen, sondern Touristen aus aller Welt sollen das Ereignis in positiver Erinnerung behalten.

"Es ist wie ein großes Familienfest", erklärt Henrik, ein begeisterter Royalist. "Wir Dänen werden alle mitfeiern, live oder am Fernseher. Wir werden uns festlich kleiden, ein Festmenü vorbereiten und mit Freunden am Fernseher die Zeremonien verfolgen. Wir freuen uns alle sehr darauf." Henrik ist keine Ausnahme, wo man hinkommt, die bevorstehende Hochzeit am 14. Mai ist das Thema Nummer eins.

Hoflieferanten im Dauerstress

Besonders bei Kopenhagens Hoflieferanten herrscht hektisches Treiben, Hochzeitsgeschenke müssen gefunden werden. Einer der bekanntesten Hoflieferanten ist der fröhliche Nils Larsen, mächtig stolz darauf, dass die stark rauchende Königin Margrethe II. ihre Zigaretten bei ihm kauft. Aber auch sein Pfeifenmuseum und die Auswahl an guten Zigarren haben seinen guten Ruf bewirkt. Stolz zeigt er seine kostbaren Geschenke für das Brautpaar, feinste Feuerzeuge und Füllfederhalter von Dupont, die ein Angestellter mit einem weichen Tuch mit bedächtigen Streicheleinheiten zum Glänzen bringt.

Für die Eheringe sorgt Juwelier Peter Hertz und verantwortlich für den Wein ist die Firma Kjaer & Sommerfeldt. Gemeinsam mit dem Vater des Kronprinzen, dem gebürtigen Franzosen Prinz Henrik, wurde der Wein "Gobelins" kreiert. Das Porzellan für das Festmenu stammt aus dem Traditionshaus "Royal Copenhagen", einem riesigen Laden direkt am Amagertorv. Dort ist momentan gelegentlich die Schauspielerin Maibritt Saerens anzutreffen, denn sie hat die Verantwortung für eines der Volksgeschenke übernommen: Ein Porzellanservice mit königlichem Monogramm, von der Königin selbst entworfen.

Das zweite Geschenk des Volkes ist ein Song des Sängers Erann DD, der den gefühlvollen Titel "When you hold me" für das junge Paar komponierte. Gespendet wird reichlich, denn jeder Däne möchte schließlich dem zukünftigen Königspaar etwas zur Hochzeit schenken.

Kontaktbörse Olympische Spiele

Das Paar, das für soviel Aufregung sorgt, lernte sich während der Olympischen Spiele 2000 in Sidney kennen. Im Oktober 2003 erfolgte die Verlobung. Die Hochzeit des Kronprinzen mit seiner Auserwählten aus Tasmanien soll zum Fest für Jedermann werden. Ein vielseitiges Programm wurde entwickelt. So findet am 9. Mai am Langelinie Pier eine Segelwettfahrt zwischen Dänemark und Australien statt, das dänische Boot wird vom Kronprinzen begleitet, das australische von seiner Braut.

Die Hochzeitszeremonien beginnen dann am 11. Mai mit einem Dinner für geladene Gäste im Festsaal von Schloss Christiansborg. Bei dem offiziellen Empfang am darauf folgenden Tag im Rathaus haben sich die Veranstalter etwas Besonderes ausgedacht. Kinder und ihre Eltern werden aufgefordert, während einer großen Parade von der Kathedrale bis zum Rathausplatz zu ziehen, wobei die Kinder als Märchenprinz und -prinzessin gekleidet sein sollen. Dort begrüßen sie das Brautpaar, das ihnen von Balkon aus zuwinken wird. Während des Empfangs im Rathaus werden Pfannkuchen mit Crèmefüllung gereicht, wie es seit Generationen Brauch ist. Am Tag vor der Hochzeit findet erst ein Empfang im Parlament statt und am Abend ein Konzert im Königlichen Theater.

800 Gäste und Tausende von Schaulustigen

Dann endlich am 14. Mai ist es soweit, in der Kopenhagener Kathedrale wird geheiratet. 800 Gäste aus den europäischen Königshäusern, aus der Politik und dem Freundeskreis werden erwartet, aber nur 400 geladene Gäste werden an dem eigentlichen Hochzeitsbankett im Sommerschloss Fredensborg, 40 Kilometer nördlich gelegen, teilnehmen. Auch dort ist man schon sichtlich nervös. "Gleich einen Tag nach dem angekündigten Hochzeitstermin waren alle Zimmer ausgebucht", erzählt Eva vom Fredensborg Store Kro, einem hübschen Hotel direkt vor der Schlossauffahrt gelegen. "Wer bei uns wohnen wird, darf ich nicht verraten, man darf gespannt sein!"

Nach dem großen Fest wird Kopenhagen wieder zur Normalität zurückfinden müssen. Die ausgeliehenen Kronjuwelen werden wieder zurückgebracht in die königliche Schatzkammer im bewachten Schloss Rosenborg. Die Frischgetrauten werden auf Hochzeitsreise gehen. Die Dänen werden noch lange von dem großen nationalen Fest sprechen. Die angereisten Touristen werden nun vielleicht die Stadt per Fahrrad entdecken oder endlich eine Kanalfahrt machen, um danach mit den Kopenhagenern am Nytorv gemeinsam ein Bier zu trinken.

Gesine Unverzagt