HOME

Island muss wegen Provokationen beim ESC Strafe zahlen

Kopenhagen - Das Zeigen palästinensischer Flaggen durch die Band Hatari beim Eurovision Song Contest in Israel kommt das Heimatland der Gruppe teuer zu stehen. Der isländische Rundfunk RÚV ist zu einer Geldstrafe verurteilt worden, weil Hatari mit der Aktion gegen das ESC-Verbot zur Politisierung des Wettbewerbs verstoßen hat. Das beswtätigte die Europäische Rundfunkunion der dpa. Wie hoch die Strafe ist, ließ der ESC-Veranstalter offen. Politische Botschaften sind laut den ESC-Statuten während der Show tabu.

Kreuzfahrtschiff

Umweltschutz

Ärger über Abschlussfahrt mit Kreuzfahrtschiff: Ausgerechnet Schüler lösen Klima-Debatte aus

NEON Logo
Kreuzfahrtschiff

33 Schüler an Bord

Studienfahrt mit Kreuzfahrtschiff sorgt für heftige Debatten

Dänische Regierung will kostenlose Plastiktüten verbieten

Ein Verkauf Grönlands ist rechtlich wohl ein Ding der Unmöglichkeit

Zoff um größte Insel der Welt

Trump wollte Grönland kaufen – völkerrechtlich ist das wohl ein Ding der Unmöglichkeit

Flavonoide in Lebensmitteln: Eine Frau isst einen Apfel

Flavonoide in Lebensmitteln

Warum Raucher Äpfel essen und Tee trinken sollten

Das Kopenhagener Stadtgericht

Anklage erhoben

Mann soll Frau in Dänemark zwei Monate gefangen gehalten und täglich vergewaltigt haben

Links: Polizisten untersuchen die Explosion an einer Polizeiwache. Rechts: die beschädigte Fassade der Steuerverwaltung

Kopenhagen

Serie von Explosionen: Verdächtiger gefasst, internationale Fahndung nach weiterem Mann

Beschädigtes Gebäude der Steuerverwaltung

Mächtige Explosion vor Gebäude von dänischer Steuerverwaltung

Winfried Kretschmann (Bündnis 90/Die Grünen), Ministerpräsident von Baden-Württemberg
+++ Ticker +++

News von heute

Diesel-Fahrverbote: Deutsche Umwelthilfe beantragt Beugehaft gegen Kretschmann

Bosch verkauft Komponenten, aber keine kompletten Räder.

Interview

Bosch-E-Bike-Chef:  "Wir wollen keine Subventionen – wir brauchen gute und sichere Radwege"

Von Gernot Kramper

Tradition

Hot Dog gefällig? Das sind die Kultrezepte aus Kopenhagen

Von Denise Snieguole Wachter
Die Sozialdemokratin Frederiksen bei der Stimmabgabe

Regierungswechsel bei Parlamentswahl in Dänemark erwartet

"Unter anderen Umständen: Liebesrausch": Jana Winter (Natalia Wörner) und Arne Brauner (Martin Brambach) finden beim Mordopfer

Krimi TV-Tipps

Krimi-Tipps am Montag

Der Facebook-Beitrag von Silas Roest Mutter Malene

Wegen Crouzon-Syndrom

Junge mit Behinderung wird schwer gemobbt. Seine Mutter richtet einen emotionalen Appell an alle Eltern

Single-Mutter Hanna Schiller im Lagerraum der European Sperm Bank
Reportage der Woche

European Sperm Bank in Kopenhagen

"Ich bin schwanger geworden, ohne dass ein Mann auf mir lag"

NEON Logo
Das dänische Parlament

Zum Schutz von Frauen

Dänemark verbietet Konstruktion von "künstlichen" Jungfernhäutchen

Eine Frau steht an einem Geländer und blickt auf das Meer
Aus der Community

"Es ist niemals zu spät – nur nicht an der Zeit"

Mit 18 allein um die Welt: Wie durch meine Reise Angst zu Mut wurde

NEON Logo
"Rote Rosen": Lässt Frank sich zu einem Kuss mit Yvonne hinreissen?

TV-Soaps

Das passiert heute in den Soaps

"GZSZ": Nina ist bei Robert von ihren eigenen Gefühlen verunsichert

TV-Soaps

Das passiert heute in den Soaps

Dietmar Bär bei einer TV-Aufzeichnung

Dietmar Bär

Mehr als nur der "Tatort"-Kommissar

Der Entwurf zur Wikinger-Ampel

Dänemark

Aarhus will Wikinger als Ampelmännchen

Eine EU- und eine Großbritannienflagge. Im Hintergrund ein Protestschild mit der Aufschrift "Brexit: is it worth it?"

Großbritannien

Wie eine dänische Großmutter plötzlich ins Licht der Brexit-Debatte gerückt ist

Von Rune Weichert
Noma

Beste Restaurant der Welt

Noma: Als Bauernhof wieder eröffnet - und jetzt mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnet

Ich bin Freiberufler und werde diskreditiert!
Ich habe als Freiberufler für eine Firma gearbeitet wo bis zur letzten Minute alles super in Ordnung war. Der nächste Auftrag stand für einen Sonntag und der wurde mir ohne Begründung entzogen ohne Angaben von Gründe und das zwölf Stunden vor Antritt. Nun gut Gespräch mit der Leitung hat ergeben das eine leitende Person ein Statement abgeben hat über die Verkaufs Menge bzw Umsatz. Damit muss ich leben an diesem Tag war nicht los. Habe mich dann bei einer anderen Promotion Agentur beworben und heute ein Gespräch gehabt mit Vorführung meiner Kenntnisse. Bei dieser Präsentation wurde die mir zur Seite gestellte BC während dem Gespräch informiert von Mitarbeitern der anderen Agentur das ich nicht zu gebrauchen wäre und sogar sehr unfreundlich meinen Job verrichten. Aus diesem Grund bin ich dann nicht genommen worden. Als ich Zuhause war habe ich die alte Agentur zur Rede gestellt was das für eine Vorgehensweise wäre dort wurde ich von der Leitung mehr oder weniger kalt gestellt mit den Worten das wäre in der Branche normal man könnte nicht dulden mich dort im Store arbeiten zu lassen das wäre nicht gut für die eigene Mannschaft. Also folgender Problem ergibt sich nun. Da ich in Düsseldorf zuhause bin und dort auch meine Tätigkeit ausübe werde ich in allen Stores nun keine Aufträge mehr erhalten wenn es dieser Agentur gestattet ist ohne ein klärendes Gespräch meinen Ruf zu beschädigen. Bitte um Hilfe da meine LebensGrundlage mir gerade dadurch entzogen wird. Ich glaube es hat etwas damit zutun das ich homosexuelle bin und einer Dame das nicht passt.